100 Jahre Daume

In diesem Jahr feiert das Ahauser Traditionsunternehmen sein großes Jubiläum. Im Jahr 1920 wurde Helmut Daume Dach + Fassade durch Carl Daume als traditioneller Handwerksbetrieb gegründet.

100 Jahre Dachdecker Daume
Helmut Daume freut sich darauf, mit seiner Frau Ilona und den beiden Kindern Jacqueline und Ingo das 100jährige Firmenjubiläum zu feiern. Fotos: Daume

Aufgrund der erfolgreichen und konsequenten Unternehmenspolitik hat sich Daume im Laufe der Zeit zu einem Unternehmen von überregionaler Bedeutung entwickelt. Die vielfältigen Leistungen reichen von Bedachungen, Fassaden und Zimmererarbeiten, über Klempnerei und Beschichtung, bis zu Reparaturen und dem Wartungsservice. Immer auf dem neuesten Stand Im Jubiläumsjahr arbeiten rund 60 kompetente Fachkräfte bei Daume Dach + Fassade - als Dachdecker, Klempner und Fassadenmonteure oder im Büro. Das Team von Daume wird regelmäßig innerbetrieblich und durch externe Maßnahmen geschult, damit die Mitarbeiter immer auf dem neuesten Stand der Technik sind. „Wir legen größten Wert auf die Einhaltung von handwerklich soliden Ausführungen aller Arbeiten rund um Dach und Fassade. Bestmögliche Qualität ist bei der Ausführung aller Arbeiten unser Anspruch,“ betont Helmut Daume, Geschäftsführer, Dachdecker- und Klempnermeister. So wird Daume jährlich wiederkehrend nach ISO 9001 zertifiziert, wurde bereits unter anderen mit dem 5-Sterne-Logo „Meisterhaft“ ausgezeichnet und erlangte die PQ VOB-Qualifizierung.

Daume Team 100 Jahre
Das Team von Daume am Standort Ahaus.

Die vielen zufriedenen Kunden bewerteten Daume sogar als „besten Dachdecker der Region“ mit der Note „sehr gut“. Das von der Architektenkammer anerkannte Architektenforum , welches bei Daume einmal jährlich stattfindet, wird von zahlreichen Planern und Architekten aus dem gesamten Münsterland zu ihrer eigenen Fortbildung genutzt. Bei der zuverlässigen und termingerechten Abwicklung von Großaufträgen im Bereich von Dach- und Fassadenobjekten kooperiert Daume erfolgreich mit Dieter Friedrichs Dach und Wand aus Steinfurt-Borghorst. Die vierte Generation mit Sohn Ingo und Paul Müller steht schon in den Startlöchern. 2023, so ist der Plan, werden sie das Unternehmen übernehmen, gemeinsam mit den Projektleitern Tobias Farwick, Bernhard Schwietering, Tomas Lücke und Patrick Hußmann. //

Letzte Aktualisierung: 14.07.2020