Digital denken und planen: Das 3. Unternehmerforum der GFW-Dach

Digital im Zoom-Meeting fand das 3. Unternehmerforum der GFW-Dach statt. Die Teilnehmer erfuhren, was bei Videokonferenzen und einer digitale Bauakte wichtig ist. Deutlich wurde: Die Corona-Krise hat auch gute Seiten – sie beschleunigt die digitalen Prozesse in den Unternehmen.

 virtuelles Unternehmerseminar der GFK Dach
Rund 15 Dachdecker/innen nahmen an dem virtuellen Unternehmerseminar der GFK Dach teil. Screen: GFW Dach

Das 3. Unternehmerforum im Dachdeckerhandwerk fand am 18./19. Juni 2020 aufgrund der Folgen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Kontakteinschränkungen für Präsenz-Seminarveranstaltungen als virtuelle Videokonferenz statt.

Moderator Jürgen Gerbens, Geschäftsführer GFW-Dach mbH, Eslohe, machte vorab deutlich: „Solche digitalen Meetings werden nicht mehr die Ausnahme, sondern die Zukunft sein“. Die Co-Moderation übernahm Barbara Beyer, Inhaberin der BeNeCo Unternehmensberatung. Die bekannte DDH Autorin Beyer ergänzte: „Für mich waren die digitalen Meetings für die Kommunikation und die Beratung der Unternehmen überlebenswichtig. Ich hoffe und wünsche mir, dass viele Dachdecker auch künftig Beratung digitaler denken“.

Tonqualität das A und O

Im ersten Part lernten die Teilnehmer die digitale Umgebung des Zoom-Meetings kennen, erfuhren Tipps zur Netikette und übten, wo Sie persönliche Meinungen und Gedanken in digitalen Räumen einstellen konnten. Im ersten Online Seminar sprach Gerd Brünig, (VorSicht GmbH) über den digitalen Auftritt beim Kunden. Er machte deutlich, welche technischen und kommunikativen Aspekte in und nach Corona-Zeiten wichtig sind. „Auch die eigene Körpersprache kann man über Zoom kontrollieren. „Das können Sie ruhig mal selber mit einer digitalen Aufnahme eines Meetings überprüfen und eventuell etwas verbessern“, empfahl Brünig. „Alle Kontakterlebnisse lösen etwas aus und für alle gilt: Irritieren Sie ihren Gesprächspartner nicht“.

Außerdem erfuhren die Dachdecker/innen wie sinnvoll und einfach es sein kann, zum Beispiel technische Zeichnungen mit Architekten oder Baubeteiligten zu teilen. „Das funktioniert mit Bauleitern und langjährigen Geschäftspartnern gut, langjährige Kunden, besonders ältere Menschen schätzen allerdings den persönlichen Kontakt“, betonte Dieter Berheide.

In den Pausen zwischen den Seminare hatten die Dachdeckerunternehmer genügend Zeit, sich in virtuellen Räumen über aktuelle Themen auszutauschen. Die meisten Dachdecker waren und sind von der Corona-Krise nicht so stark betroffen, allerdings galt es, Anforderung an die neuen Bedürfnisse im Betrieb und dem Privatleben anzupassen. Das Spektrum reichte von der Hausbetreuung der Kinder bis hin zu digitalen Konferenzen. Bernd Friedrichs stellte zum Beispiel Büro-Container zur Verfügung, die dann kaum genutzt wurden. Um die Betriebsstruktur vor einer möglichen Infektionskette zu schützen, arbeiten in einigen Unternehmen die Büro-Mitarbeiter im Homeoffice, schreiben hier die Angebote und kontrollieren von dort aus die zu betreuenden Baustellen.

__________________________________________________________________________________________________________________________________

Berichtshefte führen und kontrollieren nervt Azubis und Ausbilder. Unsere App spart Zeit und Nerven.




 

Den Schlußpunkt des ersten Webkonferenztages bildete ein Kurzbeitrag in dem die Personal-Trainerin Monika Keunecke mit den Teilnehmern zusammen Entspannungsübungen für die verkrampfte und einseitig beanspruchte Muskulatur von Rücken und Nacken durchführte. Am zweiten Tag erläuterte Barbara Beyer wie ein künftiges, digitales Dach-Forum für Dachdecker aussehen könnte. Die Teilnehmer diskutierten mögliche Inhalte wie Weiterbildungen, Technische Fragen zur Arbeitssicherheit und Informationen zu betrieblichen Prozessen.

Johannes Messer

Den kompletten Beitrag lesen Sie in DDH 13/14. 2020



Typische Schäden am Dach

In dieser Auflage finden Sie über 200 Schadenfälle aus allen Leistungsbereichen des Dachdeckerhandwerks. Diese zeigen, welche Schäden in Bezug auf die jeweilige Ausführungsart typisch sind.

Letzte Aktualisierung: 06.07.2020

Ratgeber Schäden digital


Schäden und ihre Lösungen beschreiben Sachverständige, Dachdeckermeister und Industrievertreter in diesem Ratgeber.