40 Euro retten Dachdecker-Leben

Digitalisierung, Arbeitssicherheit und Brandschutz – die 38. Waldkirchener Meistertage punkteten mit aktuellen Themen. Die Dachdecker erfuhren zudem, warum der Klimawandel Armut erzeugt.

Waldkirchen Radermacher
Die beängstigenden Folgen des Klimawandels erläuterte anschaulich Professor Radermacher. Fotos: DDH

Im Gegensatz zu den vergangenen Veranstaltungen starteten die 38. Waldkirchener Meistertage mit schwerer politischer Kost. Zur Begrüßung fand DMS Vorsitzender Heribert Schuck kritische Worte in Richtung kommender Bundesregierung: „Würden wir als Dachdecker unsere Kunden so im Regen stehen lassen, wie das momentan unsere Politiker tun, dann hätten wir ein großes Problem“. Politik und die Ungleichheit war das Thema von Prof. Dr. Dr. Franz-Josef Radermacher. Der Informatiker ist bei Dachdeckern bekannt. Er reist seit Jahren quer durch Deutschland, sein Thema: Die Ungleichheit zwischen Nord und Süd . Auch in Waldkirchen überzeugt der Professor mit seinem eindringlichen und humorvollen Vortrag. „Der Klimawandel erzeugt Armut. Das Prinzip: Wir sind reich, geben nichts ab und bauen Zäune - wird nicht funktionieren. Das Gefälle zwischen Nord und Süd wird Völkerwanderungen auslösen, da können wir uns gar nicht gegen wehren“, prophezeite Radermacher.

Vereinbarung offensiv interpretieren

Im Anschluss informierte Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Werner über Neues aus dem Regelwerk wie die Hinweise Holz und Holzwerkstoffe, das Produktdatenblatt für Wärmedämmstoffe, das kommende Merkblatt Wärmeschutz bei Dach und Wand (Entwurf 2017) und den neuen Abdichtungsnormen mit Ausgabe Juli 2017. Nach der Rechtsprechung des BGH ist die zum Zeitpunkt der Abnahme geltende Fachregel oder DIN-Norm gemäß der vertraglichen Vereinbarung maßgebend. Ohne eine solche Vereinbarung ist die Fachwelt z. B. im Bereich der Dachabdichtung zurzeit gespalten. „Vereinbaren Sie daher im Angebot offensiv das Regelwerk des ZVDH als Ausführungsgrundlage und das bitte nicht nur beim Flachdach“, sagte Werner.

Wachmacher am Freitag morgen war der lebhafte Vortrag von Tobias Fox. Der SEO-Experte erläuterte, wie Dachdecker relevante Suchbegriffe finden und ihre Texte fürs Internet optimieren.

Dass man das Thema Arbeitssicherheit temperamentvoll und aufrüttelnd vermittelt kann, demonstrierte nach der Pause Prof. Dr.-Ing. Marco Einhaus, unterstützt von Dipl.-Ing. Univ. Helmut Kreitenweis .

Johannes Messer

Den kompletten Beitrag lesen Sie in DDH 03.2018.

Letzte Aktualisierung: 29.01.2018

NEU: Ratgeber Schäden digital


Schäden und ihre Lösungen beschreiben Sachverständige, Dachdeckermeister und Industrievertreter in diesem Ratgeber.