Absatzzahlen 2019 DUD: Vorjahreszahlen bestätigt

Der positive Trend geht weiter. Die Mitglieder des Industrieverbands der Produzenten von Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahnen DUD e.V. schlossen das erste Halbjahr 2019 mit einem Umsatz von 9,144 Millionen m² Kunststoffdachbahnen ab.

DUD Absatzzahlen 2019
Die Absatzzahlen von Kunststoffbahnen sind stabil und werden in der zweiten Jahreshälfte 2019 noch ansteigen. Foto: DUD

Der DUD erhebt regelmäßig eine Umfrage bei seinen Mitgliedsunternehmen und kann dadurch die Quadratmeterzahl verkaufter Kunststoffbahnen ermitteln. Das diesjährige Halbjahresergebnis entspricht nahezu den positiven Ergebnissen aus dem vergangenen Jahr – trotz schwieriger Bedingungen. „Das Wetter hat uns einen sehr heißen Juni beschert. Zusätzlich fielen einige Feiertage auf die Arbeitstage“, berichtet Joachim Gussner. Der Vorstandsvorsitzender des DUD erklärt: „Das sind Faktoren, die die Gesamtmenge beeinflusst haben. Sonst hätten wir die Absatzzahl des Vorjahres getoppt.“

Seit Beginn des Jahres sind vor allem in den Bereichen Sanierung und mehrgeschossiger Wohnungsbau zunehmend hohe Verkäufe zu vermerken. Gussner rechnet deshalb auch mit einer Fortsetzung des Trends: „Wir schauen optimistisch in die zweite Jahreshälfte und gehen von einer weiteren Steigerung der Umsatzmengen aus.“

Kunststoffdachbahnen sind Kunststoff- und Elastomerbahnen nach DIN EN 13956 auf Basis von Thermoplasten, thermoplastischen Elastomeren und Elastomeren. Sie können aus folgenden Werkstoffen hergestellt sein:
ECB Ethylencopolymerisat-Bitumen
EPDM Ethylen-Propylen-Dien-Terpolymer
EVA/EVAC Ethylen-Vinylacetat-Terpolymer/-Copolymer
FPO FlexiblesPolyolefin (auf Basis PE oder PP)
PIB Polysobutylen
PVC-P Polyvinylchlorid (bitumenverträglich bv oder nicht bitumenverträglich nb)
TPE Thermoplastische Elastomere.



Letzte Aktualisierung: 31.07.2019