Bauder: Bahnen aus Bruck

Vor 31 Jahren gründete die Paul Bauder GmbH & Co. KG, Stuttgart, in Österreich die erste Auslandsniederlassung. Am 17. Juni 2016 eröffnete der Dachspezialist dort den ersten Produktionsstandort außerhalb Deutschlands. Die strategisch gute Lage in Bruck an der Leitha soll die Belieferung der Märkte Österreichs und Südosteuropas erleichtern.

Bauder Werkseröffnung Bruck
Neue Deutsch-Österreichische Freundschaft: Reiner Stögbauer, Werkleiter Bauder; Richard Hemmer, Bürgermeister Bruck an der Leitha; Mark Bauder, Projektkoordinator Bauder; Dr. Petra Bohuslav, Wirtschaftslandesrätin; Gerhard Bauder, Geschäftsführer Bauder; Mag. Helmut Miernicki, ecoplus-Geschäftsführer (v.l.). Foto: Bauder

Rund 30 Mitarbeiter arbeiten bisher hier. Die Investition beläuft sich auf knapp 30 Millionen Euro. Mit dem Spatenstich in Bruck am 12. September 2014 stellte Bauder die Weichen für das Werk. Neben der Fertigungsanlage für Bitumenbahnen entstanden neue Büro- und Lagerflächen und ein Schulungszentrum. Bei der Planung konnte die Erfahrung aus sechs bestehenden Werken einfließen. Maschinensicherheit, Gesundheit am Arbeitsplatz und Umweltschutz waren dem Familienunternehmen besonders wichtig. Erhebliche Investitionen flossen in Maßnahmen zur Luftreinhaltung. Ein Energiemanagementsystem minimiert den Energieverbrauch. Die Energieerzeugung für den Eigenbedarf mit Photovoltaik soll das Unternehmen unabhängiger von den Energiepreisen machen. 

Letzte Aktualisierung: 27.06.2016

NEU: Ratgeber Schäden digital


Schäden und ihre Lösungen beschreiben Sachverständige, Dachdeckermeister und Industrievertreter in diesem Ratgeber.