Braas Monier lehnt unaufgefordertes Angebot von Standard Industries ab

Am 15. September 2016, kündigte Standard Industries seine Absicht an, ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot mit einer Barabfindung von 25 EUR je Aktie für alle ausstehenden Aktien der Braas Monier Building Group S.A. ("Braas Monier") abzugeben. Der Angebotspreis entspricht einem Abschlag von EUR 25,86 auf den Schlusskurs der Braas Monier Aktie am 14. September 2016

2413-300 braas6
Grundsätzlich sind Ortgangpfannen, ebenso wie First-Pultabschluss- und Gratabschlüsse gegen Windkräfte einzeln mechanisch zu befestigen. Die verwendeten Befestigungsmittel müssen dabei eine Kraft von mindestens 0,60 kN/m aufnehmen können. Foto: Braas

Der Verwaltungsrat von Braas Monier lehnt diesen Vorschlag ab, da das Barabfindungsangebot von 25 EUR je Aktie keine Prämie enthält und das Unternehmen und seine Zukunftsperspektiven deutlich unterbewertet. Ebenso wenig spiegelt dieser Angebotspreis den Wert der Synergien wieder, die Standard Industries durch Braas Monier als Teil der gleichen Gruppe wie Icopal, einem wesentlichen Wettbewerber auf dem europäischen Bedachungsmarkt, generieren würde.

Der Verwaltungsrat von Braas Monier wird die Annahme eines Angebots zu diesem Preis nicht empfehlen und wird seine Empfehlung, dieses Angebot nicht zu anzunehmen, in seiner Erklärung nach § 27 Abs.1 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) detailliert darlegen. Eine solche Erklärung wird nach einer Überprüfung der Angebotsunterlage veröffentlicht werden, die wiederum noch nicht verfügbar ist und erst nach der Genehmigung durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht von Standard Industries veröffentlicht werden wird.

Letzte Aktualisierung: 19.09.2016