Innung Bremen: Auf goldenem Boden

Handwerk hat goldenen Boden. Davon können die Bremer Dachdecker derzeit ein Lied singen. Die Auftragslage zeigt sich immer noch von ihrer besten Seite, das Wetter spielt ihnen in die Hände; allein die Einstellung junger Menschen zum Erlernen eines Handwerksberufes lässt die Meisterbetriebe sorgenvoll in die Zukunft blicken.

Freimarktsumzug Dachdecker Bremen 2019 (2)
Auszubildende und solche, die es werden wollen, gingen mit plakativen Schildern voran. Foto: Höpken

Die Bremer Innung nutzte auch in diesem Jahr den Freimarktumzug dazu, den rd. 250.000 Besuchern ihren Beruf näher zu bringen. So gingen Auszubildende und solche, die es werden wollen, mit plakativen Schildern voran. Diese zeigten klar, in welchem Beruf es nach oben geht und dass sich eine Ausbildung auf goldenem Boden mehr lohnen kann, als nach ein paar Studentenjahren zu merken, dass man nicht nur mit dem Kopf arbeiten möchte, sondern dazu auch mit den Händen etwas bleibendes schaffen will. In traditioneller Handwerkerkluft, auf prächtig geschmücktem Wagen, wurden die Teilnehmer vielerorts mit starkem Applaus begrüßt und die Bitte: „Meister, schenk mir dein Herz“, war insbesondere von der Damenwelt zu vernehmen. Klar, die Dachdeckerinnung hatte auch in diesem Jahr wieder ihre Lebkuchenherzen dabei, ihre Bremer Babbeler, Bonbons und ihre Informationen über ihren Beruf. Bleibt zu hoffen, dass die Handwerker mit dieser Aktion auch in den Herzen junger Zaungäste in Erinnerung bleiben.


DDH Newsletter Anmeldung

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie alle zwei Wochen über wichtige Branchenveranstaltungen, technische Neuerungen, einschlägige Regelwerke, interessante Sanierungsprojekte, die Fachmedienangebote der Rudolf Müller Mediengruppe sowie Produkte unserer Werbekunden.

Letzte Aktualisierung: 31.10.2019