Dachdecker krönen den Live-Hausbau

So schnell kann’s gehen: In nur fünf Tagen wurde auf der IHM 2019 in München in Halle C3 ein Haus gebaut. Initiator war der Burda-Verlag mit seiner Zeitschrift „Das Haus“. Den „Schlusspunkt“ setzten dabei Dachdecker der Innung München-Oberbayern mit der Deckung.

IHM_2019_1
Schneller Hausbau auf der IHM. Foto: Friedrich

Noch vor der Deckung waren die Dachdecker der Innungsbetriebe Erwin Sigl und Lenk Bedachungen bei einem wahren Endspurt besonders gefordert. Denn zunächst stand die Dämmung mit Holzfaserplatten auf der Tagesordnung für den vorletzten Messetag.

Als Hand-in-Hand-Werker arbeiteten dann die Dachdecker zusammen mit dem Dörken-Verleger, um ein wasserdichtes Unterdach vor Torschluss der IHM herzustellen. Wer als Messebesucher bis zum Feierabend der Dachdecker ausharrte, konnte auch noch die Montage der Rheinzink-Dachentwässerung mitverfolgen. Am letzten Messetag folgte noch die Lattung und als Krönung die Deckung mit Dachziegeln von Erlus.

Auch wenn die gesamten Dachdeckerarbeiten des doch überschaubaren Daches volle zwei Tage in Anspruch nahmen, kam die Botschaft bei den Messebesuchern an: Dacharbeit ist Facharbeit.

Letzte Aktualisierung: 09.04.2019