Digital Night: Online Lösungen im Dachdeckerhandwerk

Startschuss für den gemeinsamen Weg in die digitale Zukunft: die Zedach-Gruppe stellte die eigenen Online-Lösungen für das Dachhandwerk Anfang Juni in Köln vor. Dabei wurde die Branche aufgerufen die Digitalisierung als Mehrwert zu nutzen, gemeinsam aktiv zu werden und sich auszutauschen.

Digital Night Zimmermann und Siepe
Podiumsdiskussion zum Thema Digitalisierung: Michael Zimmermann (ZVDH Vizepräsident) und Ulrich Siepe (Geschäftsführer BMI Deutschland). Foto: Zedach

Ulrich Siepe, Regional President der BMI Group für Deutschland, brachte das Thema auf den Punkt: „Wir wollen mit der Digitalisierung Mehrwert für die Betriebe schaffen.“

Der Einladung zur Digital Night folgten rund 200 Gäste aus Industrie und Handwerk. „Die ganze Bedachungsbranche zusammenzubringen, das hat die Zedach geschafft – damit wir uns, wie heute mehrfach erwähnt, als ‚Dachdecker-Familie‘ einmal austauschen und schauen, wo es Synergieeffekte gibt und wo wir letztlich gemeinsam Lösungen für die Branche finden können“, berichtete Michael Zimmermann, Vizepräsident des Zentralverbands des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH).

Digitale Werkzeuge als Mehrwert für Betriebe

Zedach stellte die Flexbox mit digitalen Werkzeugen für Dachhandwerker vor, DachDirekt als neues Onlinemagazin für Endkunden sowie Dach/Live und das Onlinemagazin für die Dachbranche, um zukünftige gemeinsame Aktivitäten zur Digitalisierung des Dachhandwerks zu fördern. Diese Tools in Form eines Website-Baukastens oder Sanierungsrechners sollen Abläufe optimieren und Zeit im Büro einsparen.

„Jetzt haben wir zusammen mit dem Handwerk eine gemeinsame Plattform. Vorher hat jeder, ob Industrie oder anderer Handel, hier und da versucht, einen Weg zu gehen, und es ist auch viel Geld versenkt worden“, erklärte Volkmar Sangl, im Vorstand der Zedach verantwortlich für den Bereich „Digital“.

In den Podiumsdiskussion wurde der Zusammenhalt innerhalb der Branche beschworen, gerade auch im Hinblick auf die Digitalisierung. „Große Themen brauchen immer einen Treiber. Von daher finde ich das Thema Digitalisierung war und ist immer noch interessant an sich. Aber auch die ‚Familie‘ wiederzusehen, miteinander zu sprechen, sich auszutauschen ist wichtig“, sagte Thomas Kleinegees, Geschäftsführer von Sita.

Im DDH Special "Digitale Dachdeckerwelt" finden Sie eine digitale Produktübersicht sowie Infos zur digitalen Mitarbeitersuche und alles zu der Digitalisierungsoffensive beim ZVDH.

Letzte Aktualisierung: 09.07.2019