Digitalisierung im Handwerk – eine große Herausforderung

Internetplattformen und onlinebasierte Geschäftsmodelle besetzen zunehmend die Schnittstelle zwischen Unternehmen und Kunden. Dienstleister, die sich nicht mit dieser Entwicklung befassen und ihr Angebot daran anpassen, können auf Dauer ihre Existenz gefährden.

Digitalisierung im Handwerk
Viele Nutzer greifen auf Erfahrungen zurück, die in sozialen Netzwerken wie z.B. facebook kommuniziert werden. Screen: DDH

Die digitale Revolution ist für Betriebe des Handwerks laut einer aktuellen Bitkom-Umfrage noch immer eine große Herausforderung (56%). Die Umsetzung von Maßnahmen zur Digitalisierung bereitet fast einem Drittel der Handwerksbetriebe noch Schwierigkeiten (29%). Der Online-Marktplatz für Dienstleistungen StarOfService will aufzeigen, warum sich Dienstleister des Handwerks den digitalen Wandel zu Nutze machen sollten.

Der Zentralverband des deutschen Handwerks untersuchte bereits Ende des letzten Jahres in einer Umfrage unter mehr als 7.700 Handwerksbetrieben den digitalen Wandel der Branche. Demnach hat mehr als jeder fünfte Handwerksbetrieb (21,5%) in den vergangenen zwölf Monaten in die Digitalisierung investiert. 12,2 Prozent der Befragten wünschen sich jedoch unterstützende Angebote bei der Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen – vor allem, um neue Kundenkreise zu erschließen. Auch hier können Betriebe von Internetplattformen profitieren, da sie die Auffindbarkeit im Netz erhöhen, ohne einen eigenen Webauftritt umsetzen zu müssen.

Private Empfehlungen und Erfahrungen wichtigstes Kriterium

Auf der Suche nach einem Handwerker vertrauen die Deutschen bislang hauptsächlich auf private Empfehlungen (46%) oder ihre eigenen Erfahrungen (36%). Zu dem Ergebnis kam eine Umfrage in 2016. Fast die Hälfte aller Befragten verlässt sich bei der Entscheidung für einen Handwerker auf Tipps von Freunden, Bekannten und der Familie oder auf die Empfehlungen anderer Handwerksbetriebe. Befragt wurden Privatpersonen, die kleine Handwerksbetriebe im Bereich Renovierung, Modernisierung oder Sanierung innerhalb des letzten Jahres beauftragt hatten. Hier bieten Online-Plattformen den Vorteil, Erfahrungen und Empfehlungen ihrer Nutzer zu integrieren und sie so einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Letzte Aktualisierung: 29.06.2017