Ein Dachdecker und Gentleman

Dachdeckermeister Adrian Wegner (29) wurde von den Lesern des Männer Stil-Magazins GQ zum „GQ Gentleman 2015“ gewählt. Bei seinem Kurzbesuch in der Redaktion nutzten wir die Gelegenheit, Wegner, der hauptberuflich bei Dörken tätig ist, ein paar Fragen zu stellen:

Adrian Wegner
Ist nicht eitel: Adrian Wegner, für ein Jahr Markenbotschafter des Männermagazins GQ. Foto: DDH

Was macht einen Gentleman aus?

Er ist respektvoll und höflich zu seinen Mitmenschen, hat gute Manieren und verhält sich so, dass sich andere in seiner Gesellschaft wohlfühlen.

Erster Gedanke nach dem Sieg?

Ich konnte es nicht glauben! Ich habe sofort meine Freundin angerufen, um ihr vom Sieg zu erzählen, war aber sprachlos und bekam keinen Ton raus.

Immer schon eitel gewesen?

Wer sagt, dass ich eitel bin? Ich würde mich nicht als eitel bezeichnen, ich achte aber auf mein Aussehen und meine Gesundheit.

Wer ist morgens länger im Bad, Ihre Freundin oder Sie?

Das bin ganz klar ich, denn morgens bin ich ein Trödler und komme nur langsam in Fahrt. Meine Freundin dagegen ist eher die Rakete, die mit einem Sprung aus dem Bett schon unter der Dusche steht. Wenn wir abends ausgehen, braucht sie aber einiges länger als ich im Bad.

Welche drei Gerichte können Sie genießbar zubereiten?

Ich bin der Meinung, dass man so gut wie alles grillen kann – auch wenn meine Freundin das manchmal anders sieht.

Was macht Sie zu einem guten Autofahrer?

Da ich im Außendienst arbeite, bin ich viel unterwegs und habe so eine gewisse Routine entwickelt.

Ihr Lebensmotto?

Mein Motto „ Auf die Dauer hilft nur Power“ begleitet mich schon von klein auf. Es ist der Name eines Musikalbums, das mein Vater mal aufgenommen hat. Somit ist der Spruch das Familienmotto.

Ihr größter Wunsch?

Diese Frage habe ich mir so noch nicht gestellt. Aber wenn ich jetzt darüber nachdenke: dass alles so bleibt, wie es ist. Denn es ist gerade ziemlich perfekt in meinem Leben.

Mehr zum Gentleman auf unserer Facebook-Seite .

Gentlemans
Gewinner Adrian Wegner (Mitte) im Kreis seiner Mitbewerber. Foto: Heiko Laschitzki

Letzte Aktualisierung: 18.08.2015