Ein Faible fürs Fliegen

Mit kurzen Rundflügen über die Region begeisterten die Dachdecker Fleischmann + Grummt bei ihrem 50-jährigen Firmenjubiläum. In kleinen Propellermaschinen drehten die Gäste ein paar Runden über Herzogenaurach, Erlangen und die Karpfenregion.

50 Jahre Fleischmann + Grummt
Freunde am Flugplatz: Die Geschäftsführer der Dachdeckerei Fleischmann + Grummt, von links: Jürgen Fleischmann, Carsten Dierke, Rudolf Dierke und Marc Fleischmann. Foto: DDH

Eigentlich ist Uttenreuth, im mittelfränkischen Landkreis Erlangen-Höchstadt gelegen, die Heimat des Dachdeckerinnungsbetriebes Fleischmann + Grummt. Doch hier ist kein Flugplatz vorhanden. Und ein Faible fürs Fliegen haben Rudolf und Carsten Dierke seit Jahren. Junior Carsten besitzt sogar einen Flugschein. Also zogen sie mit den Geschäftsführern Marc und Jürgen Fleischmann für die Feierlichkeiten ins benachbarte Herzogenaurach. Auf dem Flugplatz feierten die Mitarbeiter des renommierten Dachdeckerunternehmens mit rund 350 Gästen ihr 50-jähriges Firmenjubiläum. Nach dem Motto: „Unsere letzten 50 Jahre sieht man am einfachsten von oben“ genossen die Gäste in einem kurzen Rundflug das Einzugsgebiet des Dachdecker in Mittelfranken. „Wir wollten den Gästen eine lockere Atmosphäre ohne große Ansprachen oder lange Reden bieten“, sagte Rudolf Dierke. Ein guter Plan. Und da das Wetter am Samstag mitspielte, flogen Kunden, Dachdecker und Händler im zwanzig Minuten-Takt in kleinen Propellermaschinen über die sogenannte Karpfenregion.

Somit hatten die Gäste von oben einen schönen Blick über die kleinen Seen und Teile des Main-Donau Kanals. Die Idee und die perfekte Abwicklung des Events begeisterten die Gäste. Kay Preissinger, Obermeister der Dachdecker-Innung Mittelfranken : „Das Fliegen über unsere Region war ein schönes Erlebnis, ein Highlight, dass uns noch lange in Erinnerung bleiben wird“.

Gewinner Sanierungspreis 15

Eine besondere Beziehung hat das Unternehmen zum Main-Donau Kanal. Die Fleischmann + Grummt GmbH sanierte im Laufe mehrerer Jahre ein Dutzend Schleusen zwischen Kelheim und Bamberg. Mit der Dachsanierung der Schleusendächer an der Schleuse Hilpoltstein des Main-Donau Kanals gewannen Sie den Sanierungsreis 15, Kategorie Flachdach. Ausführliche Details in DDH 01.2016 und www.sanierungspreis.de . „Auf dem Flachdach fühlen wir uns zu Hause. Wir stellen jedes einzelne Flachdach so her, als sei es unser eigenes, das heißt, wir legen absolute Priorität auf Qualität“, beschreibt Rudolf Dierke das Selbstverständnis seines Unternehmens.

Johannes Messer

Den kompletten Beitrag lesen Sie in DDH 13.2018.

Letzte Aktualisierung: 18.06.2018