Ein System ist keine Insel

Auf der zurückliegenden DACH+HOLZ war es DAS Thema: Systemlösungen. Fast alle namhaften deutschen Dachbaustoffhersteller sehen sich als Systemanbieter. Diesem Thema haben wir uns im neuesten Band der DDH EDITION gewidmet.

3112_System_Seiten_01-02 D_preview_1.jpg
Unser neuer DDH Ratgeber liefert Infos zu Systemlösungen.

Fast jeder Hersteller verfolgt bei seinen Produktentwicklungen den Systemgedanken. Alles aus einer Hand, soll dem Dachdecker Sicherheit geben. Ob das wirklich so ist und welche Vor- und Nachteile Komplett¬lösungen kennzeichnen, erläutern verschiedene Branchenpartner. Das sagt die wissenschaftliche Definition: Der Begriff System bezeichnet eine Gesamtheit von Elementen, die so aufeinander bezogen sind und in einer Weise wechselwirken, dass sie als eine aufgaben-, sinn- oder zweckgebundene Einheit angesehen werden können und sich in dieser Hinsicht gegenüber der sie umgebenden Umwelt abgrenzen Zitat Ende. Bei Bauprodukten oder Werkleistungen sieht das etwas anders aus. Ein System ist dort keine Insel, sondern grenzt an andere Materialien oder Gewerkteile an. Beispiel: Das System "Luftdichtheit" grenzt an das System "Putzschicht". Noch deutlicher wird dies bei Dachfenster-Einbausets, die an die Dachdeckungen oder die Dampfbremse anschließen. Das bedeutet für den Dachdecker: sehr genau die Grenzen der Systeme kennen und die Kombinierbarkeit prüfen. Beispielhaft stellen wir Ihnen in diesem Ratgeber verschiedene modulartig aufgebaute Dachlösungen vor und zwar:

- Dachstein-Deckvariante für flach geneigte Dächer

- Intensivbegrünung für Gefälledächer

- Flachdach-Komplettsystem aus Kunsstoffbahnen mit intergrierter Photovoltaik-Anlage

- Luftdichtheits- und Feuchteschutzsystem -

Fassadenpaneelen aus Titanzink

- Beispiele für Flachdachabdichtungen auf verschiedenen Untergründen

- Dachziegel/Windsogsicherung

- Wärmedämmung

Darüber hinaus haben uns sieben Bedachungsunternehmer ihre Erfahrungen mit Systemlösungen in einer Stellungnahme geschildert. Nicht immer bleiben die Dachexperten in einem System, sondern kombinieren im Einzelfall auch Komponenten. Letztendlich liegt die Gesamtverantwortung für die Ausführungsvarianten nach wie vor beim Dachdecker. Dass die Bedachungsindustrie den Dachdecker dabei partnerschaftlich unterstützt, bestätigt der Geschäftsführer eines Dachziegelunternehmens im Kurzinterview.

Ratgeber bestellen

DDH EDITION Band 31: Ratgeber Systemlösungen

DDH DAS DACHDECKER-HANDWERK

Verlagsgesellschaft Rudolf Müller GmbH & Co.KG

Preis: 20,00 € (inkl. MwSt.)

inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Bestellnr.: 3200032

2012, Kartoniert

DIN A4

42 Seiten

Tel.: 0221 5497 213

Online Bestellen

Letzte Aktualisierung: 13.04.2012

DDH Special: Exklusiv für Abonnenten

Flachdach-Details, Arbeitssicherheit, "Best of 2019", die "Digitale Dachdeckerwelt" oder "Digitale Werkzeuge": Aktuelle Trendthemen am Dach greifen wir ständig auf und liefern kompakte Fachinformationen - exklusiv für DDH Abonnenten. Die DDH Specials sind digitale Angebote und keine Print-Produkte. Wie kommen Sie zu den Specials? In unserer DDH App, Medien.ddh.de , können DDH Abonnenten alle Fachbeiträge am Rechner lesen – auch die DDH Specials. Bitte loggen Sie sich hierfür mit ihren Zugangsdaten unter https://medien.ddh.de/ ein und nutzen Sie für die Desktopanwendung die Browser Safari, Chrome oder Internet-Explorer. Damit haben Sie mit wenigen Klicks Zugriff auf die letzten DDH Jahrgänge.

Angebot: Sonderdruck-Service


Zur Präsentation beim Kunden, zur Vervollständigung einer Angebotsmappe  ein Sonderdruck aus DDH bietet vielfältige Möglichkeiten der Selbstdarstellung. Die Anmietung einer Datei für Ihren Internetauftritt rundet unser Angebot ab.