Eternit: Konzentration auf das Kerngeschäft

Im Rahmen ihrer strategischen Neuausrichtung hat die Etex-Gruppe beschlossen, die Dach- und Fassadenaktivitäten neu zu ordnen. Der Vertrieb von Faserzementprodukten für Dach und Fassade wird ab Januar 2019 wieder in die Hände der Eternit GmbH gelegt.

 Rolf Haberlah
Rolf Haberlah, Eternit Geschäftsführer. Foto: Eternit

Indem sämtliche Aktivitäten in dem Bereich Dach und Fassade wieder in der Eternit GmbH zusammengeführt werden, soll die Kompetenz im Faserzementbereich gestärkt und das Kerngeschäft weiter ausgebaut werden.

Rolf Haberlah, Eternit Geschäftsführer und Country Manager Façade, erläutert: „Mein Plan lautet, mit unserem Team durch die Kombination unserer Faserzementprodukte eine überzeugende Führungsposition für den Außenbereich zu schaffen und somit unsere Stellung in der Architekturfassade, beim Wohnungsbau und in Landwirtschaft/Gewerbe weiter auszubauen. Mit den kleinformatigen Dach- und Fassadenplatten, Wellplatten, der Fassadenpaneele Cedral sowie den großformatigen EQUITONE Fassadentafeln bieten wir nicht nur attraktive Produkte für unsere Kunden, sondern bündeln auch unsere Kompetenz für den universellen und zeitlosen Werkstoff Faserzement – ein Werkstoff der gleichermaßen für Innovation und Tradition steht. Die neue Fertigungsanlage für EQUITONE Fassadentafeln am Werksstandort Beckum sowie neue und innovative Dach- und Fassadenprodukte, die kurz vor der Markteinführung stehen, werden dazu beitragen, unsere Marktführerschaft im Bereich Faserzement weiter auszubauen.“

Tondachziegel und Betondachsteine verbleiben bei Creaton

Für die ebenfalls zur Etex-Gruppe gehörenden Creaton GmbH werden parallel alle Steildachaktivitäten mit dem Ziel gebündelt, eine selbständige Unternehmenseinheit für das Geschäft mit Tondachziegeln, Betondachsteinen und Steildachzubehör zu bilden. Unter anderem soll so die führende Position im Segment Tondachziegel weiter ausgebaut werden.

Um eine möglichst reibungslose Umsetzung der damit verbundenen Sortimentsveränderungen in beiden Unternehmen zu garantieren, wird die juristische Umstellung erst zum 1. Januar 2019 erfolgen.

Letzte Aktualisierung: 04.10.2018