FBB-Gründach kürt Dach des Jahres 2015

Im Rahmen des 13. Internationalen FBB-Gründachsymposiums in Ditzingen haben die 150 Teilnehmer das Gründach des Jahres 2015 gewählt. Der Dachgarten des Wirtschaftsgebäudes der Diakonissen Klinik Augsburg, eingereicht von FBB-Mitglied Garten König aus Adelsried konnte sich erfolgreich gegen seine zwei Konkurrenten behaupten.

FBB-Gründach des Jahres 2015
FBB-Gründach des Jahres 2015 – Blickfang und Oase im historischen Umfeld Foto: Optigrün

Der etwa fünf Meter hoch gelegene und etwa 370 Quadratmeter große Dachgarten ist auf dem Neubau des Wirtschaftsgebäudes der Diakonissen Klinik im Zuge der Generalsanierung der Freianlagen in Anlehnung an das Hochbaukonzept entstanden. Die neue intensive Begrünung des Daches ist von vielen Patientenzimmern aus einsehbar und wertet den eher funktional gestalteten Wirtschaftshof angenehm auf.

Große Pflanzenvielfalt

Das Ausstiegsgebäude soll mit seiner modernen Metallfassade einen Kontrast zur angrenzenden Kulisse des ehemaligen Diakonie-Mutterhauses mit seiner Backsteinfassade herstellen. Für den Dachgarten gibt es ein klar strukturiertes Konzept hinsichtlich der Wegeerschließung, Sitzgelegenheiten und Pflanzen. Entwickelt wurde es vom Landschaftsarchitekturbüro Reinhard Baldauf. Die Wegeführung erfolgt als Rechteck und gliedert die intensiven Vegetationsflächen in äußere Strauchflächen als Sichtschutz sowie in eine innere zentrale Grüngestaltungsfläche. Es wurden insgesamt 62 Pflanzenarten aufgebracht. Eine bunte und fachkundig abgestimmte Mischung aus Moosen, Gräser, Stauden, Küchenkräutern, Beerenobst, Bodendeckern, Kletterpflanzen, Heckenelementen, Solitärsträuchern und Bäumen. Bauleiter Georg Schütz von Garten König war begeistert: „Es hat großen Spaß gemacht, nach einer fachlich fundierten Planung vom Büro Baldauf zu arbeiten. Nach den Plänen konnte man bestens arbeiten und für mich als Pflanzen- und Staudenfreund wurde eine Pflanzenvielfalt ausgewählt, die keine Wünsche offen lässt.“ Grundlage für eine gesunde Vegetationsentwicklung ist der Unterbau. In diesem Fall sieht der Gründachschichtaufbau der Optigrün-Systemlösung „Gartendach“ auf der wurzelfesten bituminösen Dachabdichtung wie folgt aus: Schutz- und Speichervlies Typ RMS 500, Festkörperdränage Typ FKD 60 (6 cm), Filtervlies Typ 105 und Intensivsubstrat Typ i (35 - 40 cm).

Immer ein Plätzchen an der Sonne

Die für ein wohnliches Ambiente sorgenden Sitzplätze sind bewusst nach dem Tagesverlauf der Sonne angeordnet: eine Sitzbank in Anlehnung an die markante Sichtachse der benachbarten Mutterhauskirche mit Morgensonne, einen rund gestalteten sonnigen Verweilplatz mit Efeuhecke als Sichtschutz im Süden mit Mittagsonne und der eher schattige Hauptsitzplatz mit begrünter Stahl-Holz-Pergola im Norden mit Abendsonne. „Trotz Einblicken von den Stationszimmern vom Krankenhaus und vom Treppenhaus des Hotels“, so Georg Schütz, „kann sich der Nutzer dieses Dachgartens aufgrund der Anordnung von Bäumen und Sträuchern gemütlich auf den verschiedenen Ruheplätzen ungestört aufhalten und sich der Farbenpracht der Stauden erfreuen. Die einen genießen mit Blicken von oben, die anderen genießen direkt auf dem Dach!“

Doch die Planer haben auch noch einen Blick auf viele andere kleine Details gehabt, die den prämierten Dachgarten besonders machen. So sorgen beispielsweise ein Brunnen in Cortenstahloptik, alte Porphyrplatten im Wegebelag, sowie viele kleine Gartenaccessoires der Dachgartennutzer für eine angenehme Gartenatmosphäre und verwandeln die Anlage in eine kleine schwebende Grünoase inmitten der funktionalen, betrieblichen Abläufe einer modernen Stadtklinik. Georg Schütz zieht sein persönliches Fazit: „Diese Dachbegrünung ist ein besonderer Höhepunkt, da Garten König schon an gleicher Stelle die erste intensive Dachbegrünung in Augsburg Ende der 70er Jahre erstellt hat. Und für mich persönlich ist eine riesige Freude, zum Ende meiner aktiven Laufbahn ein Dach betreut zu haben, das zum ‚Gründach des Jahres‘ gewählt wurde!“

Letzte Aktualisierung: 29.09.2015