Flüchtling Mariam als Praktikantin bei Dachdecker Zimmermann

„Zuhause ist da wo man sich wohl fühlt! Durch eine energetische Dachsanierung sorgen wir bei unseren Kunden für ein besseres Klima, so dass sie sich in ihrem Zuhause richtig wohl fühlen“ erklärt Michael Zimmermann.

Der Geschäftsführer der Zimmermann Bedachungen GmbH ergänzt: „Natürlich möchten wir auch, dass sich unsere Mitarbeiter in unserem Unternehmen richtig wohl und zuhause fühlen. Für uns gibt es dabei keine Grenzen.“

Mariam
Fühlt sich auf dem Dach wohl: Mariam, Flüchtling aus Georgien. Foto: Zimmermann Bedachungen

Grenzen überwindet das Ockenheimer Bedachungsunternehmen im wahrsten Sinne des Wortes und ermöglicht einem weiblichen Flüchtling ein Praktikum als Dachdeckerin. Mariam ist 20 Jahre alt und kommt aus Georgien. Zusammen mit ihren beiden Brüdern kam sie vor drei Monaten nach Deutschland. Die junge Frau möchte sich aber nicht ausruhen sondern suchte gleich von Beginn an aktiv nach einer Beschäftigung. Der Kontakt zu den Dachdeckern kam auf einer Berufsinformationsmesse zustande. Die jungen Leute der Truppe „Zukunft Dachdecker“ stellten dort mit sehr viel Herzblut ihren sehr praktischen Beruf vor. Jeder der wollte konnte sein eigenes Schieferherz selbst zu hauen. Das hat der jungen Georgierin sehr gut gefallen und sie hat sich kurzerhand bei dem Dachdeckermeister um einen Praktikumsplatz beworben. „Das wichtigste ist es innerhalb von kürzester Zeit die Sprachbarriere zu überwinden. Die junge Frau ist hochmotiviert und möchte unbedingt arbeiten und was leisten“ meint Michal Zimmermann und fügt hinzu“ Mit Sicherheit wird es noch das ein oder andere Verständigungsproblem geben. Mariam hat bereits den Grundkurs in Deutsch absolviert und sich direkt für einen fortgeschrittenen Kurs angemeldet. Wir haben das Ziel den jungen Flüchtlingen die Möglichkeit einer Ausbildung zum Dachdecker und damit eine neue Lebensperspektive zu bieten. Dabei freuen wir uns auf die Herausforderung und natürlich auch auf die Chancen die sich dadurch ergeben.“ Das Praktikum wird erst einmal auf einen Zeitraum von einem Monat festgesetzt. Danach können sich die Praktikantin und der Unternehmer entscheiden, ob die Berufswahl zum Dachdecker einer Herzensangelegenheit ist und der Grundstein für eine Dachdeckerausbildung gelegt wird.

Letzte Aktualisierung: 12.11.2015