FrauenZimmer: Wohlfühlfaktor und Workshops

Vom 9. bis 11. Mai 2019 standen beim FrauenZimmer die Dachdecker- und Zimmererinnen im Mittelpunkt. In insgesamt fünf Workshops erfuhren die Teilnehmerinnen Wissenswertes für ihren Arbeitsalltag.

Frauenzimmer Mai 2019
Ein ungewöhnlicher Tagungsort für ungewöhnliche Frauen: Die Fabrik 23 mitten in Berlin bot authentische Industrieatmosphäre, in der es sich ungezwungen netzwerken und austauschen ließ. Bild: www.frauenzimmer.live

Der Mensch neigt dazu, zu viel nachzudenken und Entscheidungen nicht aus dem Bauch heraus zu treffen. Einfach machen – das hingegen war verbindendes Element der Veranstaltung FrauenZimmer, die in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfand und 60 Teilnehmerinnen nach Berlin lockte. In insgesamt fünf Workshops in der Fabrik 23 und dem Abion Hotel erfuhren die Teilnehmerinnen nicht nur allerhand Wissenswertes für ihren Arbeitsalltag, sondern nutzen die Veranstaltung auch für ausgiebiges Networking und lebhaften Austausch unter Kolleginnen und Gleichgesinnten.

Natürlichkeit siegt – das gilt auch und besonders im Berufsleben. Heide Merkel und Cornelia Lässing, beide bei Moll bauökologische Produkte GmbH für Presse und digitale Medien verantwortlich, präsentierten in Ihrem Videoworkshop sieben Schüssel für erfolgreiche Videos. Einer davon lautete: „Sag es so, wie Du es Deiner Oma erzählen würdest. Dann formulierst Du automatisch einfach und deutlich.“

Gute Personalarbeit wirkt. Schlechte auch.

Strategie und Personalexpertin Astrid Braun-Höller vermittelte in ihrem Workshop „Suchen Sie noch? Oder werden Sie schon gefunden?“ Methoden, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und mit pfiffigen Strategien die besten Talente zu finden und zu binden. „Über Sie wird gesprochen – ob Sie es wollen oder nicht.“ Sie rät daher, sich eine Marke zu machen und diese zu definieren, bevor es andere tun.

Nicole Hansen

Den kompletten Beitrag lesen Sie in DDH 11.2019.

Weitere Infos auf frauenzimmer-live.de

Letzte Aktualisierung: 21.05.2019

NEU: Ratgeber Schäden digital


Schäden und ihre Lösungen beschreiben Sachverständige, Dachdeckermeister und Industrievertreter in diesem Ratgeber.