Freisprechungsfeier Dachdecker Innung München-Oberbayern: Zwölf auf einen Streich.

Die Dachdecker in der Region München-Obb. können sich über ein glattes Dutzend neue Dachdecker-Gesellen freuen.

Freisprechung München Oberbayern 2018 (1)
Obermeister Josef Frank (rechts) und Vorstandsmitglied Jürgen Hinz (rechts hinten) mit den 12 neuen Dachdecker Gesellen. Fotos: Friedrich

Nach der Begrüßung der Junggesellen und ihrer Angehörigen durch Vorstandmitglied Gerald Hauser folgte Anerkennung von Obermeister Josef Frank am Freitag, den 14. September 2018 bei der Freisprechungsfeier im Wirtshaus am Bavariapark – gleich neben der Wies’n: „Ihr könnt stolz sein – und auch Eure Eltern und Eure Ausbildungsbetriebe“. In seinem Rückblick auf den Ausbildungsbeginn griff er die von vielen gestellte Frage noch einmal auf: Werden wir das schaffen? Die Antwort gab das Prüfungsergebnis. „Danke, dass Ihr den Dachdeckerberuf gewählt habt“, so Frank, bevor er die Freisprechung vornahm. Auf ihren weiteren Berufsweg gab er den jungen Dachdeckern ein Zitat von Hertie-Gründer Tietz mit auf den Weg: „Der Kunde muss zurückkommen – nicht die Ware“.

Freisprechung München Oberbayern 2018 (2)
Lehrlingswart Jürgen Hinz (rechts.) rief zusammen mit Obermeister Frank (li.) die Prüfungsbesten auf: Den 1. Platz belegte Marco Duran-Kiesling (2. v. li.). von Urban Bedachungen. Auf Platz 2 war Bastian Hepting (Mitte) von der Hepting Dachdeckerei, gefolgt von Nico Lutz (2. v. re.) auf dem 3. Platz von Pribil Bedachungen.

Seinem Appell, Leidenschaft mitzubringen, schloss sich auch Lehrlingswart Jürgen Hinz an. Er rief zusammen mit Obermeister Frank die Prüfungsbesten auf: Den 1. Platz belegte Marco Duran-Kiesling. von Urban Bedachungen. Auf Platz 2 war Bastian Hepting von der Hepting Dachdeckerei, gefolgt von Nico Lutz auf dem 3. Platz von Pribil Bedachungen. Neben einem Präsent der Innung gratulierten auch für den Dachdecker-Einkauf Süd Vorstandsmitglied Rainer Sigl, für Velux, Jürgen Töpper und Nikolaus Meier im Namen von Lamilux und überreichten Geschenke.

Im Anschluss daran freute sich Obermeister Frank auf die Ehrungen langjähriger MitarbeiterInnen. „Ich danke Ihnen für insgesamt 52 Arbeitsjahre“, so Frank mit einem Augenzwinkern.

Seit 1998 hält Dachdeckergeselle Stefan Kosa die Treue zur Erwin Sigl Bedachungen, Ottobrunn. Dachdecker-Vorarbeiter Tino Teubert ist seit 15 Jahren engagierter Mitarbeiter der J+J Frank Dachdeckerei und Spenglerei in Mittenwald. Ebenfalls seit 15 Jahren verstärkt Dagmar Dürr das Team der Dachdecker-Innung München-Obb. in der Geschäftsstelle.

Freisprechung München Oberbayern 2018 (3)
Seit 1998 hält Dachdeckergeselle Stefan Kosa (2. v. re.) die Treue zur Erwin Sigl Bedachungen (re.), Ottobrunn. Dachdecker-Vorarbeiter Tino Teubert (3. v. li.) ist seit 15 Jahren engagierter Mitarbeiter der J+J Frank Dachdeckerei und Spenglerei in Mittenwald (Mitte). Ebenfalls seit 15 Jahren verstärkt Dagmar Dürr (2. V. li.) das Team der Dachdecker-Innung München-Obb. in der Geschäftsstelle.

Für sie gab es gleich noch eine Überraschung. Denn für Dagmar Dürrs mittlerweile 10-jähriges Engagement für die Nachwuchswerbung überreichte Obermeister Josef Frank ihr die Ehrennadel des Zentralverbandes des Deutschen Dachdeckerhandwerks. Der Spätsommerabend auf der Münchner Theresienhöhe klang mit einem gemeinsamen Abendessen im Wirtshaus aus.

Letzte Aktualisierung: 18.09.2018