Gute Vorsätze: Weniger Stress, mehr Familie

2019 beginnt und für viele Menschen bedeutet das: Gute Vorsätze fassen. Laut einer Umfrage von Forsa im Auftrag der DAK-Gesundheit, die jährlich durchgeführt wird, nehmen sich pro Jahr um die 40 Prozent vor, im kommenden Jahr etwas besser zu machen.

Gute Vorsätze 2019
Die Grafik zeigt den Anteil der Befragten, die sich für 2019 Folgendes vornehmen. Grafik: Statista

Wie die Grafik von Statista zeigt, steht in diesem Jahr Stressabbau und -vermeidung ganz oben auf der Liste, gefolgt von mehr Zeit für Freunde und Familie. 57 Prozent wollen sich im kommenden Jahr mehr bewegen oder Sport treiben.

Einen deutlichen Anstieg gab es bei dem Punkt „Weniger Handy, Computer, Internet“: Gaben dies im Jahr 2014 nur 15 Prozent der Befragten als Vorhaben für das kommende Jahr an, waren es in der aktuellen Umfrage bereits 25 Prozent.

Letzte Aktualisierung: 02.01.2019

NEU: Ratgeber Schäden digital


Schäden und ihre Lösungen beschreiben Sachverständige, Dachdeckermeister und Industrievertreter in diesem Ratgeber.