Innung Bremen: Michael Haarde wird neuer König

Traditionen zu pflegen gehört in Bremen seit jeher zum guten Ton. „Eiswette“ und „Schaffermahl“ sorgen z.B. dafür, dass Menschen zusammen kommen und wie eh und je von guten Gesprächen profitieren. Mit der alljährlichen „Kohl- und Pinkelfahrt“ startet auch die Dachdecker-Innung Bremen seit über 60 Jahren in das neue Jahr.

Kohlfahrt-Innung-Bremen-
Mit der historischen Kleinbahn „Jan Harpstedt“ kamen die Dachdecker ihrem Ziel näher. Fotos: Höpken

Die Handwerker, sowie geladene Gäste aus Industrie und Handel schauen im gemeinsamen Gedankenaustausch über den Tellerrand und nehmen Informationen und Ideen mit, die das private und wirtschaftliche Handeln beflügeln.
Während einer Busfahrt, sowie in der historischen Kleinbahn „Jan Harpstedt“ und beim anschließenden Fußmarsch war dazu schon ausreichend Gelegenheit, bevor es im „Haus Adelheide“ ans zünftige Mahl ging. Obermeister Rudolf Behr wies nochmals auf das erfolgreiche Jubiläumsjahr 2018 hin und Innungsvorstand und Organisator Thomas Hoppe krönte den neuen Kohlkönig 2019:

Kohlfahrt-innung-Bremen-Michael-Haarde
Der neue Kohlkönig Michael Haarde (r.), gewürdigt von Thomas Hoppe, Vorstand Innung Bremen.

Dachdeckermeister Michael Haarde aus Ritterhude. „Er steht nicht nur für das Bremer Qualitätsdach, sondern kennt sich auch in der Schieferdeckung aus, die er in Süddeutschland erlernte. Auch das konnte er bereits dem Dachdeckernachwuchs vermitteln. So auf Lehrbaustellen des „Förderkreises zu Gunsten des Nachwuchses“, dessen Vorsitzender er ist“, betonte Heinz-Dieter Bargmann, König 2018, in seiner Laudatio. Sein Engagement für den Nachwuchs bewies Haarde ebenso, als er kurz vor der anstehenden Gesellenprüfung einen nachhaltigen Lehrgang auf die Beine stellte.

Letzte Aktualisierung: 17.01.2019