Startplatz Mayen

Der Dachdeckerberuf bietet viele Wege, um Karriere zu machen – dies zeigte die Eröffnungsfeier im Bundesbildungsbildungszentrum. Gleich vier Ausbildungsgänge trafen sich zum gemeinsamen Auftakt.

Karrierestart Mayen BBZ 2016
115 berufliche Karrieren beginnen am Bundesbildungszentrum. Foto: BBZ

Traditionell begeht das Bundesbildungszentrum in Mayen den Auftakt der Meisterkurse im August. Was bisher unter dem Stichwort Semesterbeginn lief, erhielt in diesem einen neuen Titel. „Karrierestart“ lautete die programmatische Formulierung für die angehende Fachleute im Dachmarkt. Konkret versammelten sich gleich vier Ausbildungskurse in der Aula des BBZ: Neben den Dachdecker-Meisterschülern – 59 der 83 gemeldeten Teilnehmer absolvieren zusätzlich das Vorbereitungsstudium zum Fachleiter für Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik – warteten auch die angehenden Klempnermeister und die Teilnehmer des Vorbereitungslehrgangs auf die Gesellenprüfung für Dachdeckerhelfer und Umschüler gespannt auf Informationen und Begrüßungen. Schulleiter Dr. Johannes Karduck begrüßte die Ehrengäste aus Ehrenamt, Industrie und Handel und gab den Ratschlag, die zum Teil neun Monate lange Ausbildung von Tag eins an zu nutzen: „Starten Sie nicht langsam, sondern volle Pulle.“ Oberbürgermeister Wolfgang Treis verwies auf das vielfältige Angebot des „Tors zur Eifel“. Ulrich Sparrer, Vorsitzender des Berufsbildungswerkes und wie so viele Redner ein Mayener „Ehemaliger“, kündigte „hochmotivierte Lehrer, die Sie gut vorbereiten werden“, an. Karl-Heinz Bischoff, Vorsitzender der Meisterprüfungskommission, erinnerte die Anwesenden daran, dass die „Erfolgsleiter keine Rolltreppe“ sei: „Sie befinden sich heute auf der untersten Sprosse, im Handwerk geht es nur nach Leistung.“

André Büschkes, vor zwanzig Jahren ebenfalls Absolvent des Meisterkurses, gab im Namen des Schulträger ZVDH praktische Tipps für die Meisterschüler und gab einige Anekdoten von Mayener Lehrern zum Besten.

Dass sich Leistung lohnt, wurde den neuen Schülerinnen und Schülern aktiv demonstriert. Das BBZ hat in 2014 auf Grund der herausragenden Leistungen seines damaligen Jahrgangsbesten Thomas Grau aus Bierstein gleich zwei von der Zulieferindustrie ausgelobte Motivationspreise errungen. Verkaufsleiter Stefan Bernardy von der Braas GmbH und Sven Enders von Uni-Electronic überreichten entsprechende Urkunden an das BBZ und den Preisträger Thomas Grau. Beide Preise sind mit entsprechenden Geldbeträgen dotiert.

Mit einem obligatorischen „Auf geht´s“ schaltete dann BBZ-Geschäftsführer Artur Wierschem symbolisch die „Startampel auf grün“. Enden wird der Dachdeckermeisterkurs am 20. Mai 2017. 

Malte von Lüttichau

Letzte Aktualisierung: 16.08.2016