Nachruf Udo Diefenbach

Die Berufsorganisation trauert um ihren ehemaligen Vizepräsidenten Udo Diefenbach, der in der Nacht vom 30. auf den 31. August nach schwerer Krankheit verstarb.

Udo Diefenbach legte nach der Lehre im elterlichen Betrieb 1966, einundzwanzigjährig, die Meisterprüfung im Dachdeckerhandwerk vor der Handwerkskammer Rhein/Main ab. 1974 übernahm er den elterlichen Betrieb und gleichzeitig die ersten Ehrenämter im Vorstand seiner Innung Darmstadt. 4 Jahre später wurde er von der Handwerkskammer Darmstadt zum öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für das Dachdeckerhandwerk ernannt.

ZDH_1813-556 Diefenbach.tif_preview

1986 erhielt er das Vertrauen der Hessischen Dachdeckerschaft und wurde in den Landesvorstand gewählt. Kurze Zeit später übernahm er das Amt des Landeslehrlingswarts und das des Landesreferenten für Berufsbildung seines Landesverbandes. Auch auf Bundesebene wurde man bald auf den agilen Dachdeckermeister aus Kelsterbach aufmerksam, nicht zuletzt auf Grund seiner Teilnahme an Tagungen auf ZVDH-Ebene, speziell bei der Berufsbildungstagung. In Anerkennung seines hohen Engagements wurde er 1994 zum Vizepräsident des ZVDH gewählt, der er bis 2007 auch blieb.

Ganz besonders die Berufsbildung wurde hier sein Ressort. So erhielt er 1995 den Vorsitz der Berufsbildungstagung. Sukzessive übernahm er in den folgenden Jahren Teilbereiche und später die gesamte Verantwortung von Seiten des Ehrenamtes für die Technik im Dachdeckerhandwerk. Außerdem vertrat er den ZVDH in 6 verschiedenen Normenausschüssen des DIN. International wurde er für den ZVDH in die Ausschüsse der Internationalen Föderation des Dachdeckerhandwerks entsandt. So wurde er 1998 stellvertretender Vorsitzender der Steildach-Kommission der IFD und 2004 deren Vorsitzender.

Udo Diefenbach hat sein Ehrenamt gelebt und für das Ehrenamt auch oft betriebliche und persönliche Belange hintenangestellt. Er war ehrlich und gradlinig, und stets vom Gedanken beseelt, das Optimum für seinen Berufsstand zu schaffen. Er hat das Deutsche Dachdeckerhandwerk international hervorragend vertreten und repräsentiert. Dass wir im Zentralverband ein äußerst anerkanntes und zeitgemäßes technisches Regelwerk haben, ist wesentlich Udo Diefenbachs Verdienst und seinem unermüdlichen Einsatz geschuldet.

Durch seinen vorbildlichen Einsatz hat er junge Kolleginnen und Kollegen animiert, sich ebenfalls engagiert für unseren Berufsstand einzusetzen. Auch deshalb erhielt er im Jahr 2007 die höchste Auszeichnung seines Berufsverbands, die „Sonderstufe der Goldenen Ehrennadel“.

Wir vermissen Udo Diefenbach und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. 

Die Trauerfeier für Udo Diefenbach findet am 17.9.2013 um 11 Uhr in der Kirche von Mörfelden statt: Langgasse 34, 64546 Mörfelden (Hinweis: Es muss in den umliegenden Straßen ein Parkplatz gesucht werden). Die Beisetzung der Urne findet im engsten Familienkreis statt.

Die Familienangehörigen bitten, von Blumen und Kränzen abzusehen, stattdessen wünschen sie sich eine Spende an:

Ambulanter Kinderhospizdienst
Frankfurt / Rhein-Main
Lisa Criseo-Brack
Koordinatorin
Fellnerstr. 11, 60322 Frankfurt
Tel.: 069 - 90 55 37 79 Fax: 069 - 90 55 37 58
Internet: www.akhd-frankfurt.de
Email: lisa.criseo-brack@deutscher-kinderhospizverein.de

Spendenkonto:
Frankfurter Sparkasse
Kontonummer: 0200524658
BLZ: 500 502 01

Letzte Aktualisierung: 09.09.2013