Natürliches Licht in Wohräumen

Immer beliebter werden Flachdach-Fenster für Wohnräume. Sie nutzen natürliches Tageslicht, zusätzlich haben sie den Vorteil der Frischluftzufuhr so wird das Flachdach-Fenster zum neuen Favoriten im Wohnbau mit Flach- oder Pultdach.

velux_fdf_2012-11-15.jpg
Mehr Licht in Wohngebäuden: Dafür sorgt das Flachdachfenster von Velux. Foto: Velux

Velux-Flachdach-Fenster ist einsetzbar bis zu einer Dachneigung von 15 Grad und besteht aus zwei Komponenten: Einem Aufsetzkranz aus Kunststoff mit waagerechter Isolierglasscheibe mit Verbund-Sicherheitsglas innen sowie einer Kuppel aus Acryl. Die im Aufsetzkranz integrierte Wärmedämmung muss nach EN 1873 einem Wert von U = 0,72 W/(m²K) entsprechen und sorgt für eine hohe Effizienz des Fensters. Die Isolierscheibe vermindert Regengeräusche und bietet zusätzliche Durchsturzsicherheit. Flachdach-Fenster beispielsweise sind als festverglaste Version (Typ CFP), als elektrische Version (Typ CVP) wahlweise mit klarer oder undurchsichtiger Kuppel und optional mit elektrischem Faltstore als Sichtschutz erhältlich. Die elektrische Version mit unsichtbarem Motor bietet mehr Komfort und durch den Regensensor auch Schutz vor plötzlichem Regen, wenn man mal nicht zuhause sein sollte.

Die Maße der Dachausschnitte bei Flachdach-Fenstern variieren dabei von 60x60 cm bis 120x120 cm.

Letzte Aktualisierung: 15.11.2012