Netzwerken der Dach- & Holzbaubranche: "Unsere Messe. Unsere Stärken"

Zwei Gewerke, eine Messe: Die DACH+HOLZ International 2020 ist vom 28. bis 31. Januar 2020 der Treffpunkt für Zimmerer und Dachdecker aus ganz Europa. Die gemeinsamen Herausforderungen und das Netzwerken der beiden Branchen stehen im kommenden Jahr unter dem Motto "Unsere Messe. Unsere Stärken".

Dach+Holz Handschlag
Zimmerer Christian Koch und Dachdecker Christian Geschke werben auf dem neuen Besuchermotiv der DACH+HOLZ International 2020 gemeinsam für die Leitmesse ihrer Gewerke (Foto: GHM)

Der plakative Handschlag von Zimmerer Christian Koch und Dachdecker Christian Geschke symbolisiert das handwerkliche Miteinander auf Augenhöhe. Die beiden Handwerker stehen mit vollem Herzblut hinter ihren Berufen und werben auf dem neuen Besuchermotiv der DACH+HOLZ International 2020 gemeinsam für die Leitmesse ihrer Gewerke. Der Handschlag der Gewerke steht auch für den neuen gemeinsamen Messeauftritt von Holzbau Deutschland, dem Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks und der BG BAU, der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, in Halle 9.

Zimmerer Christian Koch

Der gelernte Schreiner und Zimmerer sieht es als eine große Ehre, für die DACH+HOLZ International 2020 zu werben. "Zum Zeitpunkt des Shootings war ich noch als Ausbilder im Gemeinnützigen Berufsförderungswerk des Baden-Württembergischen Zimmerer- und Holzbaugewerbes in Biberach tätig, bevor mich eine neue berufliche Herausforderung in die Schweiz lockte", erklärt Koch, der zurzeit als Projektleiter Holzbau bei der Blumer-Lehmann AG in Gossau arbeitet. Von der DACH+HOLZ International erhofft er sich im Januar jede Menge neue Innovationen und den fachlichen Austausch mit den deutschen sowie den Schweizer Kollegen. "Ich lebe meinen Beruf wirklich mit Leib und Seele. Er ist in meinen Augen nicht nur ehrbar, sondern auch noch absolut vielfältig, wenn es um die Weiterbildung, aber auch um neue Bauweisen geht. Ich freue mich auf die vielen Kontakte zu bekannten und neuen Herstellern", erklärt Koch.

Dachdecker Christian Geschke

Der zweite Sympathieträger des Besuchermotivs heißt Christian Geschke und ist Dachdecker aus Überzeugung. "Blech, Steildach, Flachdach, Schiefer: Das Dachdeckerhandwerk ist unglaublich abwechslungsreich. Mir macht es sehr viel Freude, diese traditionelle Handwerkskunst jungen Menschen zu vermitteln", erläutert Geschke, der seit 2007 im Ausbildungszentrum für Dachdecker in Karlsruhe als Ausbilder unterrichtet. "Der freundschaftliche Einschlag unserer Hände besiegelt tatsächlich das gute Team in der Dach- und Holzbaubranche. Ein schönes Symbol für ein wertschätzendes Miteinander", findet der 36-jährige. Auf der DACH+HOLZ International erhoffe er sich, viele Bekannte und Betriebsinhaber zu treffen, die er meist nur auf dieser Messe sehe. Für die Nachwuchswerbung via Facebook und Instagram ist Geschke sicherlich einer der Branchenvorreiter - und mit seinem "roofbw"-Account auf Instagram schon fast ein Influencer für den Dachbau. "Mein Ziel ist es, die Begeisterung vieler Jugendlicher für diesen genialen Beruf zu wecken", so der Ausbildungsmeister.

Die DACH+HOLZ 2020: "Unsere Messe. Unsere Stärke."

Vom 28. bis 31. Januar 2020 bietet die DACH+HOLZ International 2020 in Stuttgart nicht nur eine Messehalle mehr, sondern auch eine besucheroptimierte Hallenführung. Mehr Austausch, mehr Erlebnis und ein großer Branchen-Mix sorgen für eine intensive Vernetzung der Gewerke in allen Hallen. Dort trifft die weltweite Zulieferindustrie mit rund 600 Ausstellern auf ihre Kunden, um neben Bewährtem auch jede Menge Neuheiten, digitale Werkzeuge sowie branchenübergreifende Angebote zu präsentieren.

Weitere Informationen sowie Tickets finden Sie unter dach+holz.com


Jetzt DDH abonnieren

Die Fachzeitschrift DDH Das Dachdecker-Handwerk versorgt Sie alle zwei Wochen mit kompetent recherchierten Fachinformationen. Diese sind auch online und in der App abrufbar.


Letzte Aktualisierung: 16.10.2019