Neu: DDH Special "Genutzte Dächer"

Solar, Gründach, Terrassen – das genutzte Flachdach bietet oft viel Fläche für sinnvollen Zusatznutzen. Unser neues DDH Special „Genutzte Dächer“ beschreibt die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten. Ab dem 11. September ist das digitale Heft kostenfrei für alle DDH Abonnenten in der DDH App verfügbar.

DDH Special: Genutzte Dächer
Unser aktuelles DDH Special: Genutzte Dächer. Foto: DDH

Besonders das Flachdach ist technisch anspruchsvoll in der Planung und Umsetzung - das wissen Dachdecker aus der Praxis. Vollendet und veredelt wird die Abdichtung, wenn wir die Dächer als Gründächer nutzen können, oder als Sonnenlieferant- und Energie-Speicher. In unserem aktuellen Special "Genutzte Dächer" beschreiben wir, wie Dächer als genutzte Fläche zusätzliche Lebensräume schaffen und zum Beispiel in Großstädten einen sinnvollen Beitrag zum Umweltschutz liefern.

Und egal ob genutzt oder nicht genutzt: die Flachdachrichtlinie unterscheidet bei den Konstruktions- und Verlegearten entweder in belüftete Dächer und Bauteile oder nicht belüftete.

Leben, spielen, ernten

Die bisherige Betrachtung des Flachdachs und seiner Nutzung ist in der Regel recht eindimensional. Dabei bietet sich das Flachdach, insbesondere in Ballungsgebieten, als zusätzliche Begegnungs- und Nutzfläche an. Ein Beitrag zeigt, welche Gestaltungsmöglichkeiten das Flachdach – bei ausreichender Lastreserve – bietet.

Als DDM Joachim Hartmann die Anfrage erhielt, das Dach eines Architektenhauses am Waldrand des Bückebergs abzudichten und zu begrünen, stellte er sich zunächst ein neues Zuhause für Familien in exklusiver Lage vor. Doch dann kam die Überraschung: Hier sollen bald zehn Bienenschwärme einziehen. Wir beschreiben, wie es dazu kam. Den kompletten Beitrag "Schwärmen erlaubt" finden Sie in unserer Medienbibliothek.

Verbindung zwischen Stadt und Meer

Eine begrünte Brücke führt vom Meeresufer auf das Gelände des Kulturzentrums in Athen. Parallel dazu schafft ein künstlich angelegter Wasserkanal ebenfalls eine physische Beziehung zum Wasser. Das ansteigende Parkgelände gipfelt in einer Dachterrasse mit Treppenanlage, welche von einem 10.000 m² großen, dünnen Solardach überspannt ist – von Renzo Piano „fliegender Teppich“ genannt.

Raumfahrt unterm Gründachbogen

Flachdach: Als einladende Geste ist der Eingangsbereich des neuen Forums des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, DLR, in Lampoldshausen gestaltet. Die 2 mm dicke Kunststoffdachbahn wurde lose verlegt und zur Windsogsicherung nach DIN EN 1991-1-4 mechanisch in den Obergurten der Unterkonstruktion befestigt. Als einladende Geste ist der Eingangsbereich des neuen Forums des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, DLR, in Lampoldshausen gestaltet. Den kompletten Beitrag "Raumfahrt unterm Gründachbogen" finden Sie in unserer Medienbibliothek.

Bawerksabdichtung mit besonderem Anspruch

Eines der Highlights auf dem Gelände der Landesgartenschau Rheinland-Pfalz ist das Schulze-Delitzsch-Carrée. Zwei Dachdeckerunternehmen übernahmen die umfangreichen Abdichtungsarbeiten mit FPO an den Dach- und Tiefgaragenflächen. Den kompletten Beitrag "Rundum abgedichtet" finden Sie in unserer Medienbibliothek.

Module schützen, Schneelasten verteilen

Ob, wann und wie Solarmodule von Schnee zu räumen sind, ist nicht immer einfach zu entscheiden. Die Traglastreserve des Daches und die Belastbarkeit der Module spielen dabei eine große Rolle. Ähnliches gilt für die zunehmende Belastung durch starke Winde und Stürme.

Falls Ihnen die Fachbeiträge nutzen, können Sie diese gerne am IPad oder auf dem Handy mit ihren Mitarbeitern besprechen, gerne auch in Zeiten von Corona im Video-Chat auf den gängigen Online-Portalen.

Aus aktuellem Anlass nutzen wir alle vermehrt Online-Anwendungen und auch Sie als DDH Abonnent recherchieren bestimmt gerne in unserer Medienbibliothek. Denken Sie daran, dass Sie mit wenigen Klicks auch Zugriff auf die letzten DDH Jahrgänge haben. Stöbern Sie doch einfach mal und setzen bei Interesse Lesezeichen.

Wir wünschen, trotz aller Widrigkeiten, gute Aufträge.

Johannes Messer

Die DDH Specials sind digitale Angebote und keine Print-Produkte.

Wie kommen Sie zu den Specials? In unserer DDH App, Medien.ddh.de , können DDH Abonnenten alle Fachbeiträge am Rechner lesen – auch die DDH Specials. Bitte loggen Sie sich hierfür mit ihren Zugangsdaten ein und nutzen Sie für die Desktopanwendung die Browser Safari, Chrome oder Internet-Explorer. Damit haben Sie mit wenigen Klicks Zugriff auf die letzten DDH Jahrgänge. Ab dem 11. September ist das digitale Heft kostenfrei für alle DDH Abonnenten in der DDH App verfügbar.

Letzte Aktualisierung: 18.09.2020

DDH Special: Exklusiv für Abonnenten

Flachdach-Details, Arbeitssicherheit, "Best of 2019", die "Digitale Dachdeckerwelt" oder "Digitale Werkzeuge": Aktuelle Trendthemen am Dach greifen wir ständig auf und liefern kompakte Fachinformationen - exklusiv für DDH Abonnenten. Die DDH Specials sind digitale Angebote und keine Print-Produkte. Wie kommen Sie zu den Specials? In unserer DDH App, Medien.ddh.de , können DDH Abonnenten alle Fachbeiträge am Rechner lesen – auch die DDH Specials. Bitte loggen Sie sich hierfür mit ihren Zugangsdaten unter https://medien.ddh.de/ ein und nutzen Sie für die Desktopanwendung die Browser Safari, Chrome oder Internet-Explorer. Damit haben Sie mit wenigen Klicks Zugriff auf die letzten DDH Jahrgänge.

Angebot: Sonderdruck-Service


Zur Präsentation beim Kunden, zur Vervollständigung einer Angebotsmappe  ein Sonderdruck aus DDH bietet vielfältige Möglichkeiten der Selbstdarstellung. Die Anmietung einer Datei für Ihren Internetauftritt rundet unser Angebot ab.