Neue Strategie in beide Richtungen

Creaton hat sich im Zuge einer strategischen Neuausrichtung auf breitere Füße gestellt. Im ersten Schritt gibt es ab sofort unter der Marke Creaton ein großes Betondachstein-Sortiment „Powered by Eternit“.

Creaton planar
Die neue Produktlinie planar mit feinerer und glatterer Oberfläche. Foto: Creaton

Im zweiten Schritt folgen 2017 Dach- und Fassadenplatten sowie Wellplatten aus Faserzement, ebenfalls produziert vom Schwesterunternehmen Eternit. Ergebnis: ein einzigartiges Bedachungssortiment aus einer Hand. Verkaufsstart des Betondachstein-Sortiments „Powered by Eternit“ war der 15. September 2016. Die Betondachsteinmodelle „Heidelberg“, „Göteborg“, „Verona“ und „Kapstadt“ werden in der komplett überarbeiteten Produktlinie universal in matter bis glänzender perla-Optik angeboten. Durch die neue strategische Ausrichtung werden die Kernkompetenzen beider deutscher Etex-Unternehmen gebündelt. Eternit soll auch weiterhin für architektonische Kompetenz in der Fassade stehen und zukünftig die Aufgabe des Kompetenzzentrums „Fertigung von Faserzement und Betondachsteinen“ übernehmen.

Dazu Vorstand Stephan Führling: „Schon lange ist Creaton ein Unternehmen mit einer sehr großen Sortimentsbreite und -tiefe im Dachmarkt, das sich als Top-Innovator einen Namen gemacht hat. Bisher bekannt bei unseren Tondachziegeln und jetzt auch bei den Betondachsteinen: zum Beispiel mit der neuen Produktlinie planar. Auch für die Zukunft haben wir uns viel Innovatives vorgenommen – freuen Sie sich bereits jetzt auf Anfang 2017. Wir sind nun noch breiter aufgestellt als je zuvor. Davon werden unsere Kunden profitieren!“

Letzte Aktualisierung: 06.09.2016