Neue Klempnermeister, made by BBZ-Mayen

Der im August 2017 im Bundesbildungszentrum des Deutschen Dachdeckerhandwerks in Mayen gestartete Vorbereitungslehrgang zur Klempnermeisterprüfung endete zu Jahresanfang mit einer 100prozentigen Erfolgsquote.

Neue Klempnermeister, made by BBZ-Mayen
16 Teilnehmer bestanden die Klempnermeisterprüfung am BBZ Mayen.
Foto: BBZ Mayen

Alle 16 Teilnehmer bestanden die Klempnermeisterprüfung. In insgesamt 800 Unterrichtsstunden wurden die Inhalte für Teile І und II der Klempnermeisterprüfung mit jeweils 400 Unterrichtsstunden als Aufbaukurs auf die Dachdeckermeisterprüfung vermittelt. Unter den Teilnehmern, waren Dachdeckermeister, Dachdecker- und Klempnergesellen, die sich in dem vier Monate dauernden Intensivseminar fit machten, sowohl für die Prüfung als auch die Betriebspraxis.

Diesem Leitgedanken folgend wählten die angehenden Meister für Ihre Weiterbildung mit dem BBZ Mayen einen Partner, der es versteht gezielt auf die Belange der betrieblichen Praxis vorzubereiten. Die am Markt immer stärker an Bedeutung gewinnende Dachdeckung aus Metall stand im Fokus der praktischen Ausbildungszeit des Vorbereitungslehrgangs. Alle Meisteranwärter entschieden sich für ein entsprechendes Meisterprüfungsprojekt aus diesem Bereich. Sie deckten ein Pultdach mit Satteldachgaube in Doppelstehfalzdeckung aus vorbewittertem Titanzink inklusive der Dachentwässerung mit vorgehängter Rinne, in die handwerklich gefertigte Endböden und Ablaufstutzen einzubauen waren. Bei der Ausführung ließen die Prüflinge ihrer Kreativität freien Lauf und es entstanden Projekte mit einer individuellen Note.

Mit zum theoretischen und praktischen Unterricht gehörte auch die Vorbereitung der Planungsunterlagen und Dokumentation des Meisterprüfungsprojektes. Im nach der Anfertigung des Projektes folgenden Fachgespräch zeigten die zukünftigen Meister dann ihre Kompetenz und ließen das im Unterricht erlernte Fachwissen einfließen.

Weitere Bestandteile des praktischen Unterrichts waren kunsthandwerkliche Fertigkeiten in Form der Erstellung von Turmspitzen oder Blumenampeln, sowie die die hinterlüftete Fassadenbekleidung mit Metall. In der Situatuionsaufgabe entschieden sich alle Prüflinge für die Fassadenbekleidung. Neben kniffligen Übergängen zwischen Fassade und Dachfläche war die Wandfläche für eine Rautendeckung einzuteilen und mit selbst gekanteten Schindeln zu decken. Zum theoretischen Unterricht gehörten auch die Inhalte der Handlungsfelder Auftragsabwicklung sowie Betriebsführung des Teils II der Meisterprüfung. Der nächste Vorbereitungslehrgang zur Klempnermeisterprüfung am BBZ Mayen startet am 13. August 2018.

Letzte Aktualisierung: 02.03.2018

Kommentar verfassen:

captcha

NEU: Ratgeber Schäden digital


Schäden und ihre Lösungen beschreiben Sachverständige, Dachdeckermeister und Industrievertreter in diesem Ratgeber.