Optimistische Rückmeldungen von der BAU

Zum Jahresende 2012 melden die Mitgliedsunternehmen des Industrieverbandes Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahnen DUD e. V. einen Rückgang der Gesamtmengen von ca. 13 % gegenüber 2011. Damit pendelte sich der Absatz in Deutschland nach dem überragenden Jahr 2011 erwartungsgemäß auf dem Niveau des Vorjahresergebnisses von 2010 ein.

Insgesamt wurden in 2012 über 18 Millionen Quadratmeter Kunststoffbahnen für Dachabdichtungen verkauft.

Die Perspektiven für 2013 sind verhalten günstig. So zieht der Wohnungsbau in Deutschland nach den aktuellen Daten weiter an. Von Januar bis Oktober 2012 wurde laut dem Statistischen Bundesamt (Destatis) der Bau von 200.262 Wohnungen genehmigt. Dies waren 7,3 Prozent mehr als in den ersten zehn Monaten des Jahres 2011. Der für die Mitglieder des DUD besonders wichtige Wirtschaftsbau wird nach diesen Meldungen in etwa auf Vorjahresniveau verbleiben.

Dieses Ergebnis deckt sich nach einer ersten Auswertung auch mit den Erkenntnissen von der Messe BAU in München. So bestätigt Joachim Gussner, Vorstandsvorsitzender des DUD:

"Ohne Zweifel war die BAU 2013 nochmals erfolgreicher als vor zwei Jahren. Insbesondere durch den hohen Anteil an internationalen Besuchern. In den wenigen Tagen konnten wir Gäste aus insgesamt 56 unterschiedlichen Nationen auf unserem Messestand begrüßen. Zur europaweit führenden Bauleitmesse kamen neben Architekten, Planern und Fachingenieuren zunehmend auch die für uns zweite wichtige Zielgruppe, die Verarbeiter nach München. Generell hat nicht nur die Anzahl, sondern vor allem die Substanz der Gespräche im Vergleich zu 2011 deutlich zugenommen. Die BAU lässt uns gespannt ins Jahr 2013 blicken, denn die geführten Gespräche zeigen, dass die Marktpotentiale im Baubereich immer noch sehr groß sind."

Letzte Aktualisierung: 06.02.2013