Bei der Dorfkirche in Zwota wurde die Schieferdachfläche durch Venusblei ersetzt.
Bei der Dorfkirche in Zwota wurde die Schieferdachfläche durch Venusblei ersetzt.

Produkte

30. March 2021 | Teilen auf:

Walzblei: Stoff mit Stil für Werte von Dauer

Ob Kathedralen, Rathäuser oder repräsentative Bauten – seit Jahrhunderten ist Walzblei der bewährte Werkstoff zur wartungsfreien Eindeckung und Abdichtung von Dächern und Fassaden. Schon dünne Schichten schützen Gebäude zuverlässig vor der Witterung. Walzblei überzeugt durch extreme Witterungsbeständigkeit, einzigartige, präzise Kaltformbarkeit und fast vollständige Recyclingfähigkeit. Dazu kommen bahnbrechende Oberflächenveredelungen.

Venusblei passt sich aufgrund seiner Farbe optimal in die traditionelle Optik ein.

Innovativer Schutz an der Oberfläche

Schutz gegen Feuchtigkeit von unten und die Gerbsäuren hölzerner Dachstühle – das leistet Kirchenblei durch seine unterseitige Zinnschicht. bleiPLUS ist doppelseitig verzinnt und verhindert so den Bleiabtrag durch Regenwasser. Neuartige Oberflächenveredelungen machen aus dem traditionellen Werkstoff Walzblei ein nachhaltiges Produkt, das sich neben ökologischen Vorteilen wie Ressourcenschonung und Energieeffizienz bei der Herstellung auch durch Umweltverträglichkeit über den gesamten Lebenszyklus auszeichnet.

Die Innovation an der Oberfläche von Walzblei ist nicht nur funktioneller, sondern auch ästhetischer Natur: das elegante Venusblei behält dank seiner Oberflächenveredelung dauerhaft die metallische Optik. Leistungsfähige Lackierungen in gängigen Dachfarben wie bei bleiCOLOR sorgen für ein harmonisches Erscheinungsbild der Dachhaut. Bei beiden Produkten verhindert die Oberfläche einen Abtrag von Blei. Bei unbehandelten Walzbleiprodukten wie Saturnblei ist dies erst dann der Fall, wenn sich eine solide Patina aus Bleicarbonat gebildet hat.

Mit genug Spiel für die thermische Dehnung ist eine Eindeckung aus Walzblei wartungsarm und äußerst langlebig.

Immer wiederverwertbar und energieeffizient

Walzblei kann ohne Qualitätsverlust viele Male verwendet und anschließend recycelt werden – alle Bleibleche von Röhr + Stolberg stammen aus recyceltem Material und können am Ende ihres Lebenszyklus zu fast 100 Prozent wieder eingesammelt und wiederverwertet werden.

Ein weiterer Vorteil für die Umwelt: Bleiblech hat einen der geringsten CO2-Fußabdrücke aller konkurrierenden Dachmaterialien: Sein Schmelzpunkt liegt bei 327°C – niedriger als bei allen anderen Metallen oder künstlichen Ersatzstoffen. Daher verbraucht es in der Herstellung relativ wenig Energie, wodurch es auch ein sehr günstiges Produkt ist.

Mit Sicherheit kein Risiko für die Gesundheit

Der Einsatz von industriell vorbeschichteten Bleiblechen wie unser Venusblei oder bleiCOLOR senken das Risiko, direkt mit der Bleioberfläche in Kontakt zu kommen. Aber auch unbeschichtetes Blei ist ein sicheres Material, wenn es korrekt verwendet wird. Wer einfache Regeln beherzigt, kann Walzblei sicher verarbeiten. Wichtig ist: Blei darf nicht in den Körper gelangen. Das heißt:

Immer Handschuhe tragen

Hände nach der Arbeit gründlich reinigen

Nicht mit den Händen ins Gesicht fassen

Während der Bleiarbeiten nicht rauchen, essen und trinken

Nicht auf den Fingernägeln kauen

Bei der Demontage von alten Bleiblechen, bei Löt- und Schweißarbeiten immer eine saubere, anliegende Atemschutzmaske tragen.