Roto bündelt Vertriebsorganisation

Schneller und schlanker soll künftig die Vertriebsorganisation von Roto werden. Auf der Basis von Kundenerhebungen hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, sich bei Service, Erreichbarkeit und der Geschwindigkeit bei der Bearbeitung und Erledigung von Anfragen zu verbessern.

Markus Röser_Roto
Weichensteller der neuen Vertriebsstruktur bei Roto: Markus Röser Foto: Roto Dach- und Solartechnologie

Für Handel und Handwerk müsse die Kooperation mit Roto „einfach und unkompliziert“ sein, betont Stephan Hettwer, Direktor Kunden und Märkte. Zentraler Ansatzpunkt dieser Erkenntnisse ist die Vertriebsorganisation: Sie weist eine dezentrale, historisch gewachsene Innendienst-Struktur mit 6 Niederlassungen in Deutschland auf. Dadurch hätten sich „fast zwangsläufig“ unterschiedliche, nur schwer steuerbare und damit für die Kunden oft zeitintensive Arbeitsabläufe ergeben, so Markus Röser, Geschäftsführer Roto Dach- und Solartechnologie: „Wir müssen registrieren, dass diese Struktur an ihre Grenzen stößt und die nachhaltig veränderten und weiter wachsenden Kundenerwartungen nur noch bedingt erfüllen kann. Roto will Handel und Handwerk aber stets 100 Prozent Leistung bieten.“ Dafür stelle man jetzt die Weichen. Dazu wird die komplette Innendienst-Organisation am zentralen Firmensitz in Bad Mergentheim konzentriert, die sechs Niederlassungen werden bis Mitte 2019 geschlossen.

Ein Abbau von Arbeitsplätzen ist laut Röser damit per saldo jedoch nicht verbunden. Als mittelständisches Familienunternehmen bekenne sich Roto zu der Verantwortung, für die insgesamt rund 50 Mitarbeiter in den Niederlassungen „faire und individuell passende Lösungen“ zu finden. „Dafür machen wir den Beschäftigten gezielte Angebote“, kündigt der Geschäftsführer an. Dazu gehöre die Möglichkeit, die Tätigkeit in Bad Mergentheim fortzusetzen oder eine andere offene Position bei dem Dachfenster-Produzenten zu übernehmen.

Roto_Grafik_zuviel
Die Grafiken zeigen die Abläufe des Vertriebs bisher und nach der Umstrukturierung. Abbildungen: Roto Dach- und Solartechnologie

Kunden sollen von den Maßnahmen profitieren. Roto kündigt unter dem Stichwort „Neue Leistungsklasse“ im Durchschnitt eine Halbierung des Zeitbedarfs der Bearbeitungs- und Erledigungszeiten Servicebereich an. Die individuelle Kundenbetreuung durch die jeweils zuständigen Außendienstmitarbeiter bleibe zudem unverändert. Auch im Innendienst erhielten die Kunden wie bisher feste Ansprechpartner, die künftig im direkten Kontakt mit den Spezialisten in Bad Mergentheim stehen.

Roto_Grafik: halbiert

Letzte Aktualisierung: 01.08.2018