UV-Kleidung im Dachdeckerhandwerk

Bereits auf der DACH+HOLZ International 2016 in Stuttgart feierte die Dachdecker-Innungsbekleidung unter dem Label „RoofingXpert“ Premiere und fand viel Anklang. Entwickelt wurde die Berufskleidung von der RG Arbeitsschutz GmbH in enger Kooperation mit dem ZVDH sowie der DBL – Deutsche Berufskleider-Leasing GmbH.

Sonnenschutz UV Kleidung
Persönliche Schutzkleidung mit sicherem UV-Schutz. Foto: ZVDH

Zur nächsten Messe in Stuttgart (28.-31. Januar 2020) wird das Programm um neue leichte Hosen erweitert.

Shirts mit sicherem UV-Schutz
Nun hat die RG Arbeitsschutz passend zu den heißen Tagen das Sortiment ergänzt: Ab sofort stehen Kurz- und Langarmshirts sowie Polos zur Verfügung, die einen hohen Sonnenschutz UPF 50+ aufweisen. Handelsübliche Kleidung, vor allem Baumwoll-Shirts, bieten keinen verlässlichen und geprüften UV-Schutz. UV-Kleidung gewährleistet dagegen aufgrund seiner spezifischen Eigenschaften einen sicheren Schutz für all diejenigen, die wie Dachdeckerinnen und Dachdecker auch an heißen Tagen draußen arbeiten müssen. Das hat auch das Bundesamt für Strahlenschutz festgestellt: „Den besten Schutz für Menschen, die sich viele Stunden in der Sonne aufhalten müssen, erreicht man mit UV-Schutz-Kleidung.“ Um sicheren und vorschriftsmäßigen Arbeitsschutz für die Gesundheit der Arbeitnehmer zu gewährleisten, erfüllt die Kleidung als persönliche Schutzkleidung die Bedingungen der EN ISO 13688 (Persönliche Schutzkleidung), EN ISO 13758-2 (für sicheren UV-Schutz).

Die Rechtslage
Seit dem 1. Januar 2015 steht Hautkrebs auf der Berufskrankheitenliste (BK) des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Nach einer Übergangsphase sind Arbeitgeber seit dem 21. April 2018 verpflichtet, ihre Mitarbeiter vor solaren UV-Strahlen zu schützen. Ab dem 21. April 2019 darf zudem nur noch zugelassene UV-Schutz-Kleidung mit der Zertifizierung EN ISO 13758-2:2003+A1:2006 verkauft werden.

Ökologisch und besonderer Tragekomfort

Bei einer UV-Schutzkleidung kommt es besonders auf Material und Verarbeitung an. Der Hersteller legt bei der Entwicklung der Sonnenschutz-Kleidung besonderen Wert auf hohen Tragekomfort. Die Innenseite der Shirts besteht aus extrem weichen Tencel-Fasern, die kühlend wirken und den Schweiß nach außen leiten. Die Außenseite besteht komplett aus recycelten Materialien. Die Kleidung wird in Europa gefertigt und ist komplett schadstofffrei, belegt durch die Ökotex 1oo-Zertifizierung. Die Kleidung ist atmungsaktiv, trocknet schnell und bleibt in Form. Übrigens: Die BG BAU fördert über die Arbeitsschutz-Prämien den Einsatz der Sonnenshirts: http://bit.ly/BG-Sonnenschutz

Sonderpreis für Innungsbetriebe
Die Innungsbetriebe im Dachdecker-Handwerk profitieren im besonderen Maß, denn ihnen bietet die RG Arbeitsschutz GmbH attraktive Einführungspreise: das Kurzarm-Shirt für nur 26,40 Euro (Listenpreis 33,00 Euro) das Langarm-Shirt für 32,80 Euro (Listenpreis 41,00 Euro). Die Preise verstehen sich jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer. Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht. Bestellungen bitte an Sabine Groß per Mail: s.gross@rg-arbeitsschutz.de oder Tel.: 07245/9264-26

ZVDH ist Sonnenschutz-Partner

Dem ZVDH liegt es sehr am Herzen, verstärkt über die Gefahren durch UV-Strahlung aufzuklären und die Präventionsarbeit auszubauen. So hat der ZVDH gemeinsam mit anderen betroffenen Verbänden, der BG BAU sowie der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) eine Sozialpartnervereinbarung „Umgang mit UV-Strahlung bei Tätigkeiten im Freien“ getroffen, die seit dem 1. Juli 2018 gilt. Der ZVDH will mit dieser Vereinbarung vor allem innerhalb der Berufsorganisation bei Arbeitgebern und Arbeitnehmern das Bewusstsein für die Thematik schärfen. Die Schäden durch UV-Strahlung sind enorm und gerade Dachdecker und Dachdeckerinnen gehören zu den besonders gefährdeten Personen. Mit unserer Sonnenschutz-Partnerschaft wollen wir aufklären und ein Bewusstsein schaffen für die oft schädlichen Folgen der UV-Strahlung. Zudem wollen wir eine UV-Schutz-Kultur bei Arbeitnehmern und Arbeitgebern in Gang setzen. Gerade auch in Zeiten mit deutlich längeren Hitzeperioden, ist eine umfassende Aufklärung dringend notwendig. Die Sonnenschutz-Kleidung ist nun eine sehr gute Ergänzung in dem Gesamtkonzept zum Schutz der Mitarbeiter.

Letzte Aktualisierung: 30.07.2019