Von der Traufe bis zur Gaube

Steigende Anforderungen an den Wärmeschutz und energiesparende Maßnahmen stehen zunehmend im Fokus von Steildachkonstruktionen. Unser neues Fachbuch "Handbuch Geneigtes Dach" liefert kompakte Fachinformationen zur fachgerechten Planung und Ausführung von Steildächern.

Handbuch Geneigtes Dach.jpg
Unser neues Fachbuch "Handbuch Geneigtes Dach" berücksichtigt die Anforderungen der EnEV.

Das geneigte Dach ist in aller Munde. Denn höhere Anforderungen an den Wärmeschutz und die Luftdichtheit sowie bei der Windsogsicherung beschäftigen den Dachdecker zunehmend bei der Ausführung von Steildachkonstruktionen. Das neue Handbuch Geneigtes Dach erläutert die grundlegenden Kenntnisse zum Steildach, von der Unterkonstruktion, über die Werkstoffe, den Dachaufbau, die Dacheinteilung bis hin zu Dachdetails und Einbauteilen. Die Kapitel "Holzbau" und "Bauphysik" vermitteln Grundkenntnisse zur Schalung und Konterlattung über Brandschutz bis zum Feuchte- und Wärmeschutz. Das Kapitel "Dachdämmung" bildet mit rund vierzig Seiten einen Schwerpunkt des Werkes. Die vielfältigen Dämmstoffmaterialien und Dämmungsarten werden ausführlich beschrieben. Dabei werden die Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Dämmsysteme unterstützt von aussagekräftigen Konstruktionsbeispielen praxisnah erläutert. So zum Beispiel die sogenannte "schräge Schraube", eine häufig eingesetzte Technik zum Abfangen des Dachschubes. Bei den Anforderungen für den Dachgeschossausbau berücksichtigen die Autoren die Normen für Schallschutz (DIN 4109) sowie den Brandschutz (DIN 4102) und geben Tipps zur "Kleberaupe" bei der Verklebung mit Folie.

Anforderungen der EnEV berücksichtigt

Bei den Werkstoffen für die Dachdeckung beschränken sich die Autoren auf Dachziegel und Dachsteine. In jeweils eigenen Kapiteln werden die unterschiedlichen Ziegel- bzw. Dachsteinarten dargestellt und die Deckungsarten beschrieben. Ausführliche Beschreibungen zu Dachdetails wie Traufe, Ortgang, Grat oder Kehle runden das Handbuch ab. Ausführlich widmen sich die Autoren den steigenden Anforderungen der Energieeinsparung. Denn aus den bestehenden und zukünftigen Anforderungen werden sich in den kommenden Jahren große Veränderungen für das Steildach ergeben - und damit auch für alle Dachdecker. Somit beschreiben Gerard Halama und Sven-Erik Tornow ebenfalls Grundlagen zur Winddichtheit und bauphysikalische Grundkenntnisse. Anschaulich unterstützen den Leser dabei die zahlreichen Fotos, hervorragende Abbildungen veranschaulichen besonders im Dachziegelbereich verschiedene Deckschemata und Deckbilder. Das neue Fachbuch liest sich als kompaktes Nachschlagewerk und eignet sich darüber hinaus sehr gut als unterrichtsbegleitende Lektüre für die Schule. Zutreffend formulieren die Autoren im Vorwort: "Angesichts der anstehenden Herausforderungen ist es wichtig, Funktionierendes und Bewährtes zu kennen und zu bewahren. Zugleich gilt es aber auch, die Offenheit und Weitsicht zu besitzen, das Steildach ganz neu zu denken, zu planen und zu realisieren". Das neue Fachbuch erscheint am 10. August, ihre Bestellung wird vorgemerkt.

Johannes Messer/Ute Schikorra

Mehr Infos und zur Online Bestellung

Letzte Aktualisierung: 21.04.2010