Hält oder hält nicht? Windsogsicherung am Flachdach

Was sind in der Praxis die Probleme bei der Windsog-Befestigung? Was bereitet den Dachdeckern Schwierigkeiten am Flachdach und vorab bei der Planung? DDM und DDH Autor Stefan Ibold erläutert in unserem aktuellen Online-Seminar, was Sie zur Windsogsicherung wissen müssen.

Stefan Ibold
Stefan Ibold beantwortet Fragen zum Thema Windsogsicherung. Foto: DDH

Warum passieren im Sanierungsbereich immer mal wieder Fehler bei der Windsogsicherung? Was muss der Dachdecker grundsätzlich beachten? Welche Tabellen sind bei der Berechnung wichtig? Und was sagt die Fachregel dazu? DDH Autor Stefan Ibold erläutert in unserem aktuellen Online-Seminar diese Fragen und gibt Antworten aus der Praxis. Schon in seinem Kommentar zur Flachdach-Richtlinie beweist der Dachdeckermeister und Sachverständige, dass er komplexe Sachverhalte prägnant verdichtet und für die Experten auf der Baustelle erläutert. „Tatsächlich kommt es immer wieder vor, dass im Bereich der Windsogsicherung der Dachdecker oft nicht genügend Kleber aufträgt - mit teilweise fatalen Schäden. Auch die Untergründe haben in der Vorbereitung ihre Tücken in der Praxis“, betont Stefan Ibold.  

Gemeinsam Rechenbeispiele durchgehen 

Im Seminar erfahren Sie zum Beispiel, wie Sie zunächst die Dachflächen richtig in Eck-, Rand- und Innenbereiche einteilen und deren Größe dazu ermitteln. Daraus ergibt sich, wie Sie die Tabellen als Bestandteil der Fachregeln zur Windsog-Berechnung richtig anwenden und so die Lasten zügig berechnen können. Anhand von konkreten Rechenbeispielen erfährt der Dachdecker, wo er welche Lasten und damit ausreichende Verklebung und/oder Befestiger ansetzen/einsetzen muss. Dabei orientiert sich das Online-Seminar immer an der aktuellen Flachdach-Richtlinie.  

In den Blöcken des rund 40-minütigen Seminars erläutert der Sachverständige die Vorgehensweisen an konkreten Schadensfällen aus der Praxis und sensibilisiert für die wichtigsten Knackpunkte im Sanierungsfall.  

Abschließend bekommen Sie selbstverständlich die Gelegenheit, ihre Fragen zu stellen. Hier gilt: Fordern Sie unseren Experten, ein Dialog ist auf jeden Fall gewünscht.  

Ihr Nutzen aus dem Webinar:

„Nach 45 Minuten wissen Sie, wie Sie die Windsog-Berechnung in der Praxis umsetzen."  

Startdatum 24.06.2020   
Uhrzeit: 11:00 Uhr 
Umfang: 45 Minuten 
Preis: 39 Euro

Anmeldeschluss 23.06.2020 

Nach Abschluss des Online-Seminars erhalten Sie Handouts per E-Mail zu gesandt. 
Den Zugang zum Seminar bekommen Sie per Link. Die einzigen technischen Voraussetzungen sind ein aktueller Browser (Firefox mit Flash Plugin), Audioausgang für Kopfhörer oder Lautsprecher. 

Direkt zur Anmeldung

_______________________________________________________________________________

Was ist ein Webinar?  

Letzte Aktualisierung: 02.06.2020

Konkret und aktuell: Unsere Praxis-Tipps

Das Regelwerk komplett



Mit exklusivem Onlinezugang zum Regelwerk und Loseblattsammlung in zwei Ordnern, die alle Fachregeln, Hinweise und Merkblätter enthält. Jetzt bestellen