Firestone: Klimaschutz aus Heinsberg

In Heinsberg fand am 6. Mai die Eröffnung eines neuen Dämmstoff-Werks statt. Damit ist Firestone nach Bauder und Soprema der dritte Hersteller, der System-Produkte aus einer Hand anbietet.

Firestone Philip Moors, Managing Direktor
Philip Moors, Managing Direktor von Firestone begrüßte die Gäste in den Werkshallen, rechts Wolfgang Dieder, Bürgermeister von Heinsberg. Foto: DDH

Am 29. März 2017 fiel der Startschuss für den ersten europäischen Werksneubau in der über 100-jährigen Geschichte von Firestone Building Products und am 6. Mai war es dann soweit. Auf dem Werksgelände an der Düsseldorfer Straße in Heinsberg wurde die Einweihung der Produktionshalle mit rund 30.000 m2 Nutzfläche gefeiert. Strategisch gut in Benelux-Nähe gelegen, startet ab sofort die Produktion von PiR-Dämmstoffen. Das Werk beschäftigt rund 20 Mitarbeiter und beginnt zunächst im Ein-Schichtbetrieb. Produziert wird ein Dämmstoff aus geschlossenzelligem PIR-Hartschaumkern, der beidseitig auf eine gasdichte mehrschichtige Aluminiumkomplexkaschierung (AK) oder eine mineralbeschichtete Glasfaserverkleidung (MG) laminiert ist. Obwohl es bereits zahlreiche Anbieter, Verbände und Initaitven gibt, setzt auch Firestone weiterhin darauf, dass der Markt für Dämmstoffe noch Potenzial bietet. Damit ist das amerikanische Unternehmen nach Bauder und Soprema der dritte Flachdach-Anbieter , der alle System-Produkte aus einer Hand anbietet.

Philip Moors, Managing Direktor von Firestone begrüßte die Gäste in den Werkshallen: „Der Trend geht auch beim Dach vom Produkt zur Lösung, möglichst Alles aus einer Hand – und das bieten wir. Deutschland ist vorbildlich in Sachen Umweltschutz, daher fiel es uns leicht nach Heinsberg zu gehen. Das ist auch ein Zeichen in Sachen Klimaschutz für Europa“. Wolfgang Dieder, Bürgermeister von Heinsberg ergänzte: „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir ein Transportproblem eines Unternehmens lösen konnten, Wir wollten das Unternehmen Firestone in Heinsberg haben, die Zusammenarbeit war von Anfang an freundschaftlich und perfekt“. Panattoni Europe, Projektentwickler spezialisiert auf Industrie und Logistikimmobilien war für die Planung und Umsetzung verantwortlich, Goldbeck International fungierte beim Bau als Hauptauftragnehmer.

Firestone Building Products Company, LLC (FSBP) ist eine Tochtergesellschaft von Bridgestone Americas und zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Dachabdichtungssysteme, auf der Basis unterschiedlicher Kunststoffe, die überwiegend auf großen Gewerbe- und Industriedächern ihre Verwendung finden. Zur Zeit verkauft der Hersteller rund 90 Millionen Quadratmeter Dämmstoffe weltweit.

Johannes Messer

Letzte Aktualisierung: 07.05.2019