Wetteinsatz für guten Zweck

Mit einer gewonnenen Wette beim Handballverein Mecklenburger Stiere unterstützt die Dachdecker-Innung Schwerin die Delphin-Therapie eines neunjährigen Jungen.

Schwerin
Stolz präsentieren sich die Schweriner Dachdecker nach ihrem gelungenen Wettauftritt. Foto: Barbara Arndt

Der Junge ist aufgrund einer genetischen Erkrankung deutlich in seiner Entwicklung verzögert. Mit der Therapie ergibt sich für ihn eine Chance, bestehende Defizite auszugleichen, so die Eltern Anne-Christin und Manuel Köhncke. Die Familie wird zur Finanzierung der Therapie mit 1.000 Euro unterstützt. Das Geld stellen Partner des Vereins zur Verfügung. 

Die Mecklenburger Stiere fordern Innungen, Verbände und Institutionen zur Wette heraus, indem sie Mitglieder der Wettpartner zu den Heimspielen des  Schweriner Drittligisten einladen, die dort eine bestimmte Aufgabe erfüllen müssen. Die Schweriner Dachdecker sollten mit zehn Dachdeckermeistern aus ihrer Innung zum Heimspiel zu kommen. Zusätzliche Herausforderung war der Nachweis des Meisterbriefes – dies war für die Schweriner Innung kein Problem.

Der Obermeister der Schweriner Dachdecker-Innung, Rainer Thormählen, konnte sich mit vielen Kollegenüber den Gewinn der Wette und die Unterstützung für den guten Zweck freuen.

Während der Spendenübergabe wurde der Ehren-Obermeister der Schweriner Innung, Claus-Dieter Walter, für sein langjähriges Engagement geehrt. Für ihn gab es einen besonderen Applaus der mehr als 1.500 Zuschauer:  Claus-Dieter Walter gehört zu den verdienstvollen Handballern des Schweriner Traditionsvereins.

Letzte Aktualisierung: 13.03.2019