Das Online-Event von Laumans drehte sich um gemeinsam grillen, diskutieren und natürlich trinken. (Quelle: Laumans)
Das Online-Event von Laumans drehte sich um gemeinsam grillen, diskutieren und natürlich trinken. (Quelle: Laumans)

News

30. September 2021 | Teilen auf:

Online-Event: 125 Jahre Laumans

Mit einem Online-Event feierte Laumans seine 125 Jahre Unternehmensgeschichte. Der Hersteller stellte bereits im Jahr 1896 in Brüggen am Niederrhein die ersten Dachziegel her. Historikerin Dr. Germes-Dohmen erklärt alles zum ersten Ziegelmodell “Doppelmuldenfalzziegel” – und warum gerade auch heute noch das Denkmal Brüggener Mühle wichtig für die Dachziegeltradition des Ortes ist. Das Unternehmen wurde 1896 in Brüggen am Niederrhein gegründet. Moderator Dieter Könnes macht sich vor Ort auf Spurensuche und erhält von Historikerin Dr. Germes-Dohmen interessante und spannende Einblicke in die Anfangszeit des Dachziegel-Herstellers – und erfährt dabei auch, dass die damaligen Ursprünge bis in die Niederlande reichen. In direkter Nähe zum Produktionsstandort von Laumans wird seit der Gründung in Brüggen am Niederrhein der Rohstoff Ton abgebaut. Moderator Dieter Könnes macht sich vor Ort auf Spurensuche – im wahrsten Sinne des Wortes. In der Tongrube gibt Historikerin Dr. Germes-Dohmen Einblicke in die Arbeitswelt rund um die Jahrhundertwende – und erläutert, was den Ton für die Dachziegel so besonders macht.

Auszüge aus der Geschichte:
1896: Im Oktober errichtete Stephan Laumans, im Zuge des Dachziegelbooms, die erste Brachter Dampfdachziegelei auf der Stiegstraße in Bracht. Weitere Firmeninhaber waren seine Brüder Caspar und Jacques.

1911: Durch den Bau des ersten Brachter Ringofens, kamen weitere Ziegelmodelle hinzu. Mit 75 Arbeitern produzierte der Betrieb nun jährlich 6 bis 8 Millionen Dachziegel. Ebenfalls in diesem Jahr erfolgte der Anschluss von Bracht/Laumans an das nationale Eisenbahnnetz.

1951 – 1979: Die Betriebe wurden durch den Bau von Tunnelöfen, Tonaufbereitungsanlagen und Trocknungsanlagen modernisiert. Trotz der zunehmenden Automatisierung beschäftigte Gebr. Laumans in Bracht und Brüggen bis zu 160 Arbeiter.

1996: Eine zentrale Tonaufbereitungsanlage in Bracht, eine neue Verpackungsanlage in Brüggen und ein neues Werk für glasierte und engobierte Dachziegel mit neuer Ofentechnik waren die Meilensteine der folgenden Jahre.

2018: Im März wurde das Werk Alt-Brüggen, welches nach einer Explosion im Jahr 2008 keine Dachziegel mehr produzierte, samt Kamin und der ortsbild prägenden Tontransport-Brücke abgebrochen

Zu den Laumans Kurz-Filmen