Foto: VKR
Foto: VKR

News

17. March 2021 | Teilen auf:

Akquistion von Dakoplast durch VELUX Schwester Altaterra abgeschlossen

Altaterra Kft, ein Schwesterunternehmen von VELUX, hat erfolgreich Dakoplast ( Dakvenster.com ) aquiriert. Damit will das Unternehmen das bestehende Geschäft schützen sowie Erkenntnisse und Fähigkeiten in Bezug auf den Online-Verkauf von Dachfenstern gewinnen.

Altaterra betreibt eine Reihe von Online Shops, in denen sowohl Fenster der Eigenmarke als auch VELUX Dachfenster online verkauft werden. Dakoplast ( Dakvenster.com ) ist ab sofort ein Teil von Altaterra.

"Wir haben eine sehr positive, langfristige Beziehung zu Dakoplast ( Dakvenster.com ), sie sind seit vielen Jahren Kunde von Altaterra und unserer Schwesterfirma VELUX. Da die Eigentümer von Dakoplast (Dakvenster.com) einen Punkt erreicht haben, an dem sie sich zur Ruhe setzen möchten, sind sie mit dieser Option an uns herangetreten. Mit der Übernahme von Dakoplast (Dakvenster.com) erhält Altaterra tiefere Einblicke in den Online-Verkauf unserer Produkte und kann so das Online-Erlebnis unserer Kunden weiter verbessern", sagt Krzysztof Dudek, CEO von Altaterra.

Altaterra, ein Schwesterunternehmen von VELUX A/S, ist Teil der VKR Holding A/S und bietet Dachfenster und Zubehör unter der Marke Dakea und anderen Labels sowie von Zweitmarken. Altaterra betreibt eine Reihe von Internetshops, in denen sowohl die eigenen Fenster als auch VELUX Dachfenster online verkauft werden. Die Entscheidung, Dakoplast ( Dakvenster.com ) zu übernehmen, steht im Einklang mit der Wachstumsstrategie von Altaterra und dem Wunsch, das Geschäft mit dem Online-Verkauf von Dachfenstern und verwandten Produkten auszubauen.

"Mit der Übernahme von Dakoplast ( Dakvenster.com ) werden wir sowohl unser bestehendes Geschäft schützen als auch wertvolle Erkenntnisse und Fähigkeiten in Bezug auf den Online-Verkauf von Dachfenstern gewinnen. Wir werden aus den Erfahrungen von Dakoplast (Dakvenster.com) beim Aufbau ihres Geschäfts lernen und profitieren von unseren komplementären Marktpositionen in Bezug auf Internetverkäufe. Wir sehen auch Möglichkeiten, Dakoplast (Dakvenster.com) durch die kombinierte Stärke unserer beiden Unternehmen zu verbessern", sagt Krzysztof Dudek, CEO von Altaterra.