Vorstand des DDZ: Dr. Michael Knepper, Frank Rummel und Michael Wiessner (von links). Foto: DDZ / Greiser

News

24. February 2014 | Teilen auf:

Dachwelten 2014: Auslobung bis 14. März

Zum Sommersemester 2014 lobt das Deutsche Dach-Zentrum e.V. (DDZ) – getreu dem Motto „ganz schön schräg“ – erneut den Hochschulwettbewerb Dachwelten 2014 aus. Wie in den Vorjahren ermöglicht das dreistufige Verfahren – bestehend aus Briefing, Präsentation und Abschlussworkshop – vielfältige Ansätze zum Austausch zwischen Lehre und Unternehmen.

Auf Einladung des DDZ reisen acht Vierer-Teams mit ihren Professoren vom 3.-5. September an den Tegernsee und treten im eintägigen Stegreifentwurf zum Thema „Geneigtes Dach“ gegeneinander an. Mit positivem Ergebnis, wie Prof. Dr. Thomas Jocher von der Universität Stuttgart dem vorangegangenen Wettbewerb attestiert: “Der abschließende Workshop in besonderer Location trainierte zugleich kreatives Teamwork unter hohem Zeitdruck wie auch professionelle Präsentation vor Fachpublikum.“

Für die „Freunde von Dachwelten“ steht einiges auf dem Programm. Die finale Abschlussveranstaltung beginnt mit dem Prolog am Vorabend des Stegreifs und endet in der festlichen Preisverleihung, bei der die hochkarätige Jury die Preisträger auszeichnet und 5.000 Euro Preisgeld an die Lehrstühle vergibt.