Ulrich Marx
ZVDH-Hauptgeschäftsführer Ulrich Marx: „Während sich die Länder um ihre Bildungshoheit sorgen, vergeht wertvolle Zeit. Foto: ZVDH

Digitalisierung

07. December 2018 | Teilen auf:

Digitale Kompetenz an die Schulen bringen

Der Digitalpakt ist vorerst gescheitert: Mit insgesamt fünf Milliarden Euro wollte der Bund in den Ländern die Digitalisierung der Schulen vorantreiben. Da Bildungspolitik Ländersache ist, hatte der Bundestag eine Grundgesetzänderung beschlossen, die der Bundesrat in der vorliegenden Form nicht mittragen will

Die Länder fürchten um ihre Kompetenzen und stören sich vor allem daran, dass ab 2020 Programme des Bundes für die Länder zur Hälfte durch diese mitfinanziert werden sollen. Allerdings käme diese Regelung beim Digitalpakt gar nicht zum Tragen. Nun soll am 14. Dezember der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat angerufen werden. Der ZVDH hält die Verzögerung für untragbar und positioniert sich mit deutlichen Worten.

Schulen brauchen digitale Kompetenz

Werkzeug der Digitalisierung