Sachverständigenausbildung bei der GFW-Dach mbH Foto: GFW-Dach mbH

Markt

03. April 2020 | Teilen auf:

Mit Augenmaß und Sachverstand – Ausbildung zum Sachverständigen im Dachdeckerhandwerk

Einige besonders engagierte Handwerksmeister interessieren sich im Laufe ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung für eine zusätzliche Tätigkeit als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger. Die GFW-Dach mbH bietet eine speziell zusammengestellte Intensiv-Workshop-Reihe zur erfolgreichen Vorbereitung einer Sachverständigenprüfung und – tätigkeit an.

Obwohl der Begriff “Sachverständiger“ in Deutschland nicht geschützt ist, steht er dennoch für Personen, die sehr hohe Fachkompetenzen in ihren Bestellungsgebieten aufweisen. Weiterhin ist eine persönliche Eignung unbedingt erforderlich, damit auch in schwierigen Situationen beim Ortstermin oder vor Gericht die absolute Neutralität und eine zweifelsfreie, gutachterliche Aussage gewährleistet werden können.Im Handwerk streben die meisten Sachverständigenbewerber eine öffentliche Bestellung durch die örtliche, zuständige Handwerkskammer an. Diese wird aber nur Bewerber vereidigen und bestellen, die eine mehrteilige Sachverständigenprüfung erfolgreich absolviert haben. Mit Hilfe einer schriftlichen Klausur, eines oder mehrerer Probegutachten und einem abschließenden, breitgefächerten Fachgespräch stellt der Prüfungsausschuss die erforderliche überdurchschnittliche Fachkenntnis und die persönliche Eignung des Bewerbers fest.

Durch die große Bandbreite der Tätigkeiten und Bauausführungen in den Bereichen Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik müssen Gutachter im Dachdeckerhandwerk tiefgründige Kenntnisse der allgemein anerkannten Regeln der Technik besitzen. Gesetze, Fachregeln, Normen und Erkenntnisse aus aktuellen Pubklikationen sollten dem Sachverständigen geläufig sein, um die mitunter schwierigen Beweisfragen seines gutachterlichen Auftrages zweifelsfrei und richtig beantworten zu können.Vergleichbar mit dem Erlernen eines neuen Berufes ist es sehr ratsam, dass der angehende Sachverständige vor seiner „Abschlussprüfung“ und seiner freiberuflichen Tätigkeit Ausbildungseinheiten besucht, die ihn mit den zukünftigen Anforderungen vertraut machen und ihm die notwendigen Qualifikationen geben.

Bereits seit einigen Jahren bietet die GFW-Dach mbH an ihrem Standort im sauerländischen Eslohe eine speziell zusammengestellte Intensiv-Workshop-Reihe zur erfolgreichen Vorbereitung einer Sachverständigenprüfung und – tätigkeit an. Zielgerichtet und themenspezifisch werden in acht, z.T. aufeinander aufbauenden Workshops grundlegende und weiterführende Kenntnisse, Fertigkeiten und Qualifikationen vermittelt, die zum Handwerkszeug eines jeden Sachverständigen im Dachdeckerhandwerk gehören sollten. Einige Veranstaltungen erfolgen zweitägig in Verbindung mit Exkursionen zu Industriepartnern der Dachbranche. Dort können die Teilnehmer wichtige Erkenntnisse über Produktionsverfahren, Prüfkriterien von Bedachungsmaterialien und über Erscheinungsbilder von typischen Anwendungsfehlern und Schadensursachen erhalten.

Ab Mai 2020 beginnt diese Premiumseminarreihe zur Ausbildung der angehenden Sachverständigen in folgenden Workshop-Themenbereichen:

voraussichtlich

Aufgaben, Stellung und Verantwortung des Sachverständigen, Referent: Prof. Jürgen Ulrich, vors. Richter OLG Dortmund a.D.

voraussichtlich

Prüfungsanforderungen in einer Sachverständigenprüfung undRechtsgrundlagen und Regelwerke für technische Bauwerke im DachdeckerhandwerkReferent: Jürgen Gerbens, DDM, techn. Berater, Geschäftsführer GFW-Dach mbH

voraussichtlich

Einladung und Durchführung des Ortstermins, Beschreibung desIstzustandes in Wort und Bild und Unterkonstruktionen im Dachdeckerhandwerk aus Holz und HolzwerkstoffenReferent: Jürgen Gerbens, DDM, techn. Berater, Geschäftsführer GFW-Dach mbH

voraussichtlich

Die Beschreibung des Sollzustandes von Bauleistungen anhand von Gesetzen, Regelwerken, DIN-Normen und Steildachdeckungen mit Dachziegeln und Dachsteinen - Anforderungen der Regelwerke, Herstellung, Prüfverfahren, Schadensbilder, BetrachtungsabständeReferenten: Jürgen Gerbens, DDM, techn. Berater, Geschäftsführer GFW-Dach mbH und Frank Engelmann, techn. Berater, Dachziegelwerk Nelskamp

voraussichtlich

Technische Regelwerke für Dächer mit Abdichtungen, Anforderungen an Dächer mit Abdichtungen, Detailausbildungen von genutzten Flächenund Werkstoffe und Materialien für Abdichtungsbahnen, Ursachen und Folgen von Schadensfällen aus der Praxis Referenten: Jürgen Gerbens, DDM, techn. Berater, Geschäftsführer GFW-Dach mbH und Tobias Loewa, techn. Berater, Bauder GmbH & Co. KG

voraussichtlich

Bauphysik – Wärme- und Feuchteschutz für Dach- und Wandkonstruktionen und Luftdichtheit / Winddichtheit von Gebäudehüllen – Anforderungen, Planungen, AusführungenReferenten: Jürgen Gerbens, DDM, techn. Berater, Geschäftsführer GFW-Dach mbH und Michael Wolf, techn. Berater, Dörken GmbH & Co. KG

voraussichtlich

Das Sachverständigengutachten vom Beweisbeschluss bis zur AbgabeOrtstermin, Beweisbeschluss, Leitfaden zur Gliederung, HonorarrechnungReferent: Heino Rotthäuser, DDM, ö.b.u.v. Sachverständiger im DDH

voraussichtlich

Schadensdiagnostik im Dachdeckerhandwerk – Messtechnik und Datenermittlung für den angehenden Sachverständigen Referent: Michael Zimmermann, DDM, ö.b.u.v. Sachverständiger im DDH, Sachverständiger für Schimmelschäden, ZVDH-Vizepräsident

In den einzelnen Workshop-Modulen werden die notwendigen überdurchschnittlichen Fachkenntnisse und die persönlichen Qualifikationen des angehenden Sachverständigen kontinuierlich aufgebaut und weiterentwickelt. Anhand von typischen Beweisfragen und Schadensfallbespielen aus der Praxis werden die Teilnehmer fiktiv mit den zukünftigen Anforderungen einer Gutachtertätigkeit konfrontiert. Diese Fallbespiele werden im Ist- und Sollzustand gemeinsam erörtert, analysiert und gutachterlich bewertet. Anschließend erlernen die Sachverständigenanwärter ihre Ergebnisse sachlich darzustellen und allgemein-verständlich zu präsentieren, um später sowohl im Gutachten als auch vor Gericht komplexe Sachverhalte verständlich aufzusplitten und einfach erklären zu können.Mit dieser Workshopreihe engagiert sich die GFW-Dach mbH besonders für eine fundierte und umfassende Ausbildung der angehenden Sachverständigen im Dachdeckerhandwerk. Nach Auffassung des Geschäftsführers der GFW-Dach mbH Jürgen Gerbens, ist eine planvolle Hinführung zu einer Sachverständigentätigkeit von absoluter Wichtigkeit, damit die Ausführungen auf den Baustellen unseres Handwerks im Streitfall oder zu Dokumentations-zwecken mit fachkundigem Sachverstand und handwerksnahem Augenmaß durch die Gutachter beurteilt und bewertet werden.