Auf der DACH+HOLZ International die Influencer-Community offline treffen Quelle: GHM
Auf der DACH+HOLZ International die Influencer-Community offline treffen. Quelle: GHM

DACH+HOLZ

29. July 2021 | Teilen auf:

Präsenzmesse mit Community-Feeling

Die Influencer-Community offline treffen, neue Techniken bei Praxisvorführungen bewundern, Werkzeuge anfassen und ausprobieren, Trends und Neuheiten mit allen Sinnen spüren: Die DACH+HOLZ International ist vom 15. bis 18. Februar 2022 erste Anlaufstelle für Dachdecker, Zimmerer und Bauklempner aller Generationen.

Die Influencer-Community offline treffen, neue Techniken bei Praxisvorführungen bewundern, Werkzeuge anfassen und ausprobieren, Trends und Neuheiten mit allen Sinnen spüren: Die DACH+HOLZ International ist vom 15. bis 18. Februar 2022 erste Anlaufstelle für Dachdecker, Zimmerer und Bauklempner aller Generationen. Mit ihrer einzigartigen Angebotstiefe deckt die Fachmesse das gesamte Spektrum rund um die Gebäudehülle ab. Namhafte Branchenvertreter wie Bauder, Binder, BMI, Festool, Prefa, Steico, Rockwool und Zedach haben ihre Messeteilnahme bereits zugesagt.

Aussteller und das verarbeitende Handwerk, Verbände und wir als Veranstalter können es kaum erwarten, uns endlich wieder persönlich zu treffen, auszutauschen und die Branche auf der DACH+HOLZ International 2022 hautnah zu erleben. Die Sehnsucht nach echten Menschen und Erlebnissen ist groß. Das kann nicht digital gestillt werden. Deshalb ist unser prioritäres Ziel, eine Präsenzmesse mit Community-Feeling für alle Beteiligten zu bieten, die mit gewohnt guter Atmosphäre in den Bann zieht und einzigartige Chancen für News, Networking und Geschäfte eröffnet.

Philipp Kaiser, dem WM-Kandidat für die WorldSkills 2022 in Shanghai, über die Schulter schauen Quelle: Aline Grünbacher

Erlebnischarakter in allen Hallen

Das gemischte Aufplanungskonzept der DACH+HOLZ International hat sich 2020 bewährt und wird auch in den Kölner Messehallen für noch mehr Interaktionen sorgen: „Es wird keine reine Themenzuordnung pro Halle geben, sondern wir werden weiterhin für mehr Synergieeffekte aus der Sicht des Fachbesuchers sorgen“, sagt Robert Schuster. Zudem setzt die DACH+HOLZ International vermehrt auf den Erlebnischarakter in allen Hallen. Dazu gehören neue Formate wie Netzwerk-Plattformen für Start-ups, Betriebsinhaber und Multiplikatoren, Themen-Parcours, die handfesten Input vermitteln und themenspezifische Foren. Mitarbeiter gewinnen und binden, den Betrieb mit Digitalisierung fit für die Zukunft machen und Nachhaltigkeit am Bau sind die Schwerpunktthemen der DACH+HOLZ International 2022. Auch die Arbeitssicherheit am Bau wird eines der zentralen Themen der Messe sein: Der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks und Holzbau Deutschland werden gemeinsam mit der BG Bau „absturzsichere“ Tipps in Live-Vorführungen geben.

Ein weiteres Branchenhighlight bietet die Zimmerer-Europameisterschaft 2022, die parallel zur DACH+HOLZ in Halle 7 stattfindet und für alle Messebesucher zugänglich ist. Während der vier Messetage stellen junge Zimmerinnen und Zimmerer aus ganz Europa ihren fachgerechten Umgang mit dem Baustoff Holz unter Beweis. In einem klar definierten Zeitrahmen müssen die Kandidaten anspruchsvolle Holzkonstruktionen zimmern, die eine europäische Expertenjury anschließend bewertet. Am Ende werden die beste europäische Mannschaft sowie die Beste bzw. der Beste aus ihren Reihen gekürt. Bei der EM 2018 in Luxemburg kämpften 24 Teilnehmer aus zehn Nationen um die begehrten Medaillen. Die Zimmerer-Nationalmannschaft von Holzbau Deutschland konnte sich als beste Mannschaft Europas behaupten.

„Auf der DACH+HOLZ International treffen wir die für uns wichtigsten Zielgruppen. Als Stammaussteller kennen wir keine andere Veranstaltung, bei der wir so konzentriert – sowohl quantitativ als auch qualitativ – mit unseren Bestands- und Neukunden kommunizieren können. Wir freuen uns auf den persönlichen Kontakt, den wir in letzter Zeit schmerzlich vermisst haben.“
Wolfgang Holfelder, Marketing-Kommunikation, Bauder GmbH & Co.KG