Eine Gebäude mit Dachfenstern, im Vordergrund hohes Gras. (Quelle: Kasia Jackowska / Maria Wilhelm & Element Design GmbH / Velux)
Im Rahmen einer transformativen Nachhaltigkeitsstrategie will der Dachfensterhersteller Velux „lebenslang CO2-neutral“ werden. (Quelle: Kasia Jackowska / Maria Wilhelm & Element Design GmbH / Velux)

Nachhaltigkeit

12. November 2021 | Teilen auf:

Dachfensterhersteller VELUX will „lebenslang klimaneutral“ werden

Seit 1941 engagiert sich der weltweit größte Dachfensterhersteller VELUX für Tageslicht, frische Luft und gesundes Wochen im Dachgeschoss. Als Teil der Baubranche stellt sich das Unternehmen seiner Verantwortung gegenüber der Umwelt.

Mit seiner Nachhaltigkeitsstrategie vollführt VELUX bis 2030 eine große nachhaltige Transformation der Geschäftsabläufe, Produkte und Lösungen, die es auf den Markt bringt. „VELUX soll bis 2030 ein klimaneutrales Unternehmen werden, bevor wir bis 2041 auch unseren historischen CO2-Ausstoß ausgeglichen haben, als erstes Unternehmen der Baubranche“, erklärt Jacob Madsen, Geschäftsführer von VELUX Deutschland. Dafür wurde VELUX zuletzt von den Vereinten Nationen als eines der wenigen Modellunternehmen zur Erfüllung der Nachhaltigkeitsziele aufgenommen.  

Insgesamt umfasst das Vorhaben des Dachfensterherstellers 15 Ziele, die das gesamte Unternehmen betreffen. Unter anderem sollen die Produkte anders entwickelt und verpackt sowie der CO2-Verbrauch der Lieferkette reduziert werden. „Wir können nur erfolgreich sein, wenn wir über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg zusammenarbeiten, um das Ziel von 1,5°C zu erreichen. Nur wenn die Unternehmen beginnen, intensiv und strukturiert mit ihren Wertschöpfungsketten zusammenzuarbeiten, werden wir den notwendigen Wandel schaffen“, so Madsen.  

Eins der Ziele ist die Umstellung auf eine plastikfreie, komplett recyclebare Verpackung aus einem Stoff. Das ist nicht nur nachhaltiger als die bisherige Lösung, sondern spart auf der Baustelle Zeit und Kosten bei der Entsorgung. Außerdem wird bis 2030 CO2-Fußabdruck der VELUX Produkte um 50 % reduziert, wodurch Nachhaltigkeit in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Produktangebot steht. Jacob Madsen: „Deshalb haben wir den Prozess unserer Produktentwicklung um einen vierten Faktor ergänzt: Neben Qualität, Kosten und Time-to-market sind die Parameter der Nachhaltigkeit jetzt ein fester Bestandteil unserer Produktentwicklung.“ Die Strategie und höhere Komplexität fordern VELUX dazu auf, ein breites Spektrum an Themen – von der Materialauswahl über neue Herstellungsmethoden und Eigenschaften bis hin zum Recycling der Produkte – zu berücksichtigen, um am Ende ein Portfolio nachhaltigerer Produkte zu erhalten.  

In der Produktion und in der Lieferkette sollen CO2-Emissionen künftig um 50% reduziert werden. Außerdem integriert Velux das Thema Nachhaltigkeit in die Produktentwicklung. (Quelle: Velux)

VELUX will die gesamte Baubranche auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit mitnehmen und inspirieren. „Wir müssen die Art und Weise, wie Gebäude geplant, gebaut, genutzt und zurückgebaut werden, radikal überdenken. Wir müssen nachhaltig bauen und dabei stets die Gesundheit der Menschen und unseres Planeten im Auge behalten.“

zuletzt editiert am 10.11.2021