Austausch über Arbeitgebermarke
Zwischen Oktober 2021 und Januar 2022 trafen sich sieben Dachdeckerbetriebe insgesamt dreimal, um an der Attraktivität ihrer Unternehmen und der Branche im Allgemeinen zu feilen. (Quelle: Friedrich)

News

3. February 2022 | Teilen auf:

ERFA-Gruppe: Selber aktiv werden

Im Rahmen der Zukunftsinitiative Handwerk 2025 beschäftigt sich eine Erfahrungsaustauschgruppe des Landesinnungsverbands des Dachdeckerhandwerks Baden-Württemberg mit der Entwicklung einer innovativen Arbeitgebermarke. Zwischen Oktober 2021 und Januar 2022 trafen sich sieben Dachdeckerbetriebe insgesamt dreimal, um an der Attraktivität ihrer Unternehmen und der Branche im Allgemeinen zu feilen. 

„Um auch künftig wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen auch Dachdeckerbetriebe neue Wege gehen und nicht nur mit ihren Produkten und Dienstleistungen, sondern auch als Arbeitgeber herausstechen“, erklärt Karl-Heinz Krawczyk, Landesinnungsmeister des Dachdeckerinnungsverbands BW. „Früher haben sich potenzielle Mitarbeiter beim Unternehmen beworben, heute und in Zukunft sind es die Unternehmen, die aktiv werden müssen“.

Um Fachkräfte rekrutieren zu können seien die Betriebsinhaber heute mehr denn je gefordert, an der eigenen Markenbildung zu arbeiten, um sich entsprechend attraktiv als Arbeitgeber am Markt positionieren zu können, so Krawczyk.

Doch wie stellt man sich als attraktiver Arbeitgeber dar? Mit welchen Leistungen sammelt ein Betrieb Pluspunkte? Was wünschen sich junge und auch älteren Arbeitnehmer und wie ticken sie? Diesen und vielen weiteren Fragen ging die ERFA-Gruppe des baden-württembergischen Dachdeckerhandwerks nach.

Unter fachmännischer Begleitung von Uli Korn (Inhaber twist Consulting) wurden gemeinsam mit den Betriebsinhabern und Geschäftsführern die bestehenden Arbeitgebermarken analysiert, wertvolle Impulse gesammelt und die beteiligten Unternehmen ein gutes Stück weiter gebracht auf dem Weg zum noch attraktiveren Arbeitgeber

Interesse? Sie haben Interesse Teil einer Erfahrungsaustauschgruppe zu werden und bereits konkrete Vorstellungen, mit welchen Themen und Fragestellungen sich diese beschäftigten soll? Dann melden Sie sich unter info@dachdecker-bw.de.

zuletzt editiert am 04.02.2022