Quelle: Layher (Quelle: Layher)
Quelle: Layher

News

13. December 2021 | Teilen auf:

Klappe, die Zweite – Layher geht wieder live

Nach dem überaus großen Zuspruch anlässlich der Premiere findet der virtuelle Branchentreff Layher.Live auch im kommenden Jahr statt. Am 11. Februar 2022 ist es soweit, dann geht Layher von 14 bis 16 Uhr wieder live.

Kunden und Interessenten aus Gerüstbau, Handwerk und Baugewerbe erwartet wieder ein sorgfältig zusammengestelltes Programm mit kompakten Impulsvorträgen und interaktiven Diskussionsrunden. Mit „Gerüstbau im Wandel – Ablaufoptimierung als Chance“ steht ein wichtiges Branchenthema im Fokus. „Begriffe wie Prozessoptimierung werden meist mit dem produzierenden Gewerbe in Verbindung gebracht. Doch auch im Gerüstbau müssen Prozesse und Abläufe regelmäßig überprüft und gegebenenfalls weiterentwickelt werden, denn die Marktanforderungen verändern sich und auch die Anforderungen an Sicherheit und Effizienz steigen ständig“, erklärt Layher Geschäftsführer Wolf Christian Behrbohm. „Selbst kleinere Anpassungen können oftmals schon zu deutlichen Verbesserungen in einem oder mehreren Bereichen führen und Unternehmen dabei helfen, sich für die Zukunft auszurichten“, ergänzt Vertriebsleiter Andreas Beck. „Mit Layher.Live wollen wir neue Impulse und praxisorientierte Anregungen geben sowie unterschiedliche Herangehensweisen und deren Chancen und Risiken mit Experten diskutieren. Unsere Zuschauer dürfen gespannt sein“, bekräftigt Beck. Weitere Informationen sowie ein Registrierungsformular stehen ab sofort unter www.layher.live zur Verfügung.

Programm mit Impulsvorträgen und interaktiven Diskussionsrunden

Auch für die zweite Veranstaltung konnten interessante Gäste gewonnen werden. Extrem-Bergsteiger und Geschäftsführer der Sportmarke Dynafit Benedikt Böhm befasst sich beispielsweise in seinem Impulsvortrag „Speedbergsteigen – Optimierung, um zu überleben" mit der Frage, was der Begriff „Optimierung" in der Welt des Extrembergsteigens bedeutet. Im Impulsvortrag „Zeitalter der Umgestaltung" erläutert Michael Kempf – Mitinhaber der renommierten Beratungsfirma CPC AG – anhand prominenter Beispiele, wie unaufhaltsam der Wandel der Zeit sein kann, welche Auswirkungen er auf ganze Branchen hat und welche Potentiale in den großen Veränderungen unserer Gegenwart stecken. Denn Veränderungen lassen sich seiner Ansicht nach nicht aufhalten, aber sie lassen sich erfolgreich managen. Mit Christoph Grimberg als Mitglied der Geschäftsleitung und Prokurist von der Schulz Gerüstbau GmbH & Co. KG, Tobias Hansjürgens – Bereichsleiter Gerüstbau der Nietiedt Gerüstbau GmbH – und Peter Schüttler – geschäftsführender Gesellschafter der Schüttler Gerüstbau GmbH und zugleich Landesbevollmächtigter für das Gerüstbauer-Handwerk im Verbandsbereich Bayern Nord – stehen darüber hinaus erfahrene Branchenkenner für die Diskussionsrunden zur Verfügung. Wie sind Gerüstbauunternehmen auf die großen Umwälzungen unserer Zeit eingestellt? Wie können Unternehmer handeln, um im Spiel zu bleiben, Marktanteile auszubauen und die Herausforderungen der Zeit als Chance zu gestalten? Diese Fragen und mehr werden interaktiv mit den Zuschauern diskutiert. Die Podiumsteilnehmer geben zudem praktische Tipps, zeigen neue Möglichkeiten auf und beantworten konkrete Zuschauer-Fragen.

zuletzt editiert am 13.12.2021