Zeichnung Dachaufbau mit Zwischen- und Aufdachdämmung
Quelle: Puren

Dachaufbau

3. August 2022 | Teilen auf:

Unbelüftet 2

Nicht belüftete Dächer mit Aufsparrendämmung aus Hartschaum in Kombination mit Zwischensparrendämmung, ohne Schalung auf den Sparren – Luftdichtheitsschicht oberhalb der Tragkonstruktion (Sparren)

  • Dachdeckung auf Traglattung (belüftete Dachdeckung), oder Dachdeckung auf Schalung (nicht belüftete Dachdeckung), oder Dachabdichtung auf Schalung 1)
  • Konterlattenebene als belüftete Luftschicht nach 5.3.3.1
  • Unterdeckung sd, e 0,5 m 2)
  • Aufsparrendämmung mit einer Mindestdicke von 80 mm aus PU-Hartschaum nach DIN EN 13165 oder PF-Hartschaum nach DIN EN 13166
  • Luftdichtheitsschicht (oberhalb Tragkonstruktion) sd ≥ 2 m
  • ggf. Luftschicht ruhend
  • Sparren
  • Zwischensparrendämmung  aus Mineralwolle nach DIN EN 13162, Wärmedurchlasswiderstand R 5,2 (m²×K)/W, oder aus Holzfaser nach DIN EN 13171, Wärmedurchlasswiderstand R 4,0 (m²×K)/W;  jeweils in Verbindung mit Schicht 10
  • Raumseitige Bekleidung mit Unterkonstruktion, sd, i = 0,1 – 10 m, ggf. inkl. Dämmung
zuletzt editiert am 01.08.2022