Markus Niedermayer ist neuer Geschäftsführer von Kingspan Light + Air I Essmann. Foto: Kingspsan
Leitet seit März die Geschicke bei Kingspan Light + Air | Essmann: Der neue Geschäftsführer Markus Niedermayer. Quelle: Kingspan Light + Air | Essmann

News

19. April 2021 | Teilen auf:

Markus Niedermayer ist neuer Geschäftsführer von Kingspan Light + Air I Essmann

Der neue  Geschäftsführer leitet die Geschicke des Unternehmens für Tageslicht- und Lüftungslösungen seit dem 1. März und soll es mit seiner langjährigen Erfahrung und Know-how bereichern.

Die Reise des 57-jährigen begann in den 90er Jahren in der MAN AG, wo er zunächst als Geschäftsführer eines von der MAN Group übernommenen Unternehmens, dann als Leiter des Bereichs Heiztechnik mit Sitz in Hamburg tätig war. Danach leitete er die MHG Group, ein Spin-Off-Unternehmen der MAN AG. Während dieser Zeit war er auch für die Firma Intercal in Lippe verantwortlich. Die bisher letzte Station auf seinem Werdegang war die auf die Herstellung von Baumaschinen spezialisierte ATLAS Weyhausen Gruppe, bei der Niedermayer in den letzten fünf Jahren die Leitung innehatte.

Mit Kingspan geht es weiter

Das neue Kapitel seiner Karriere schreibt Niedermayer nun bei Kingspan Light + Air | Essmann, wo er seit dem 1. März die Position des Geschäftsführers bekleidet. Sein Ziel: Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens weiterschreiben. Das Unternehmen, welches sich als Experte auf den Gebieten Tageslicht, Be- und Entlüftung sowie Entrauchung bezeichnet, blickt nach eigenen Angaben vor allem in jüngster Zeit auf eine beeindruckende Bilanz zurück. So soll allein der Kingspan Light + Air Standort in Bad Salzuflen mit seinen Tochtergesellschaften im Jahr 2020 einen Gesamtumsatz weit über 100 Millionen Euro erzielt haben, die internationale Unternehmensdivision mit mehr als 2.700 Mitarbeitern/ innen weltweit brachte es laut eigener Mitteilungen auf 446 Millionen Euro Gesamtumsatz. Erreicht worden sei dies durch die umfangreiche Fertigungskapazität, die internationale Präsenz, die erfahrenen Mitarbeiter/ innen und die weltweite Ausrichtung, die Kingspan Light + Air zum Partner für die sich ständig verändernde Welt des modernen Bauens machen sollen. Mithilfe dieser und seiner vier weiteren Divisionen etablierte sich das Unternehmen, so die Kingspan Group, als weltweit führendes Unternehmen für hochwertige Isolierungen von Gebäudehüllen und als Marktführer in Großbritannien, Europa, Nordamerika und Australasien auf diesem Gebiet. Im Geschäftsjahr 2020 soll der Konzern 4,6 Milliarden Euro erwirtschaftet haben.

Als Tochterunternehmen der Division soll Kingspan Light + Air | Essmann dabei weiterhin eine wichtige Rolle einnehmen. Der Betrieb mit rund 400 Mitarbeitern/ innen verschreibt sich selbst nach eigenen Angaben der optimalen Kombination von Planen und Bauen und bietet seinen Kunden eine einzigartige Wertschöpfungskette aus Engineering, Produktion, Montage und Service. Im Fokus stehe dabei vor allem der Aspekt der Energieeffizienz für nachhaltiges und sicheres Bauen sowie der maximale Mehrwehrt für die Kunden. Damit soll die Ausrichtung nicht nur perfekt zu der des Mutterkonzerns passen, sondern auch zu dessen Nachhaltigkeitsstrategie Planet Passionate, mit dem sich der Global Player gezielt und methodisch für mehr Klima-, Arten- und Umweltschutz sowie mehr Nachhaltigkeit in der Baubranche engagieren möchte.