Der Geschäftsführer von Fleck erhielt am 21. Oktober zusammen mit Vertretern anderer Unternehmen das RAL Gütezeichen. (Quelle: Fleck GmbH)
Neben Christoph Nielacny, Geschäftsführer der Fleck GmbH (2. v. r.), erhielten auch Peter Fröhlich, Verkaufsleiter West/Süd bei Köster Bauchemie AG I Key Account Manager Dach- und Dichtungsbahnen (l.), Dieter Fritschen, Technical Salesmanager Soudal N. v. (2. v. l.) und Andreas Cellar, Geschäftsführer Leister Technologies Deutschland GmbH (r.) ihre Auszeichnung von Bernfried Stache, Geschäftsführung Gütegemeinschaft Flachdach e. V. (m.). (Quelle: Fleck GmbH)

News

25. November 2021 | Teilen auf:

Fleck erhält RAL Gütezeichen

Als Mitglied der RAL Gütegemeinschaft Flachdach e. V. hat Fleck die Erstprüfung gemäß den neuen Güte- und Prüfbestimmungen erfolgreich bestanden. Am 21. Oktober 2021 haben der Produktmanager Peter Nowack und Geschäftsführer Christoph Nielacny beim Bonner RAL-Institut die Urkunde dazu überreicht bekommen.

Die RAL Gütesicherung Flachdachsysteme & Services hat es sich zum Ziel gemacht, Verbrauchern und der Wirtschaft Sicherheit zu vermitteln, indem sie verspricht, dass es sich bei den Produkten der Mitglieder aus dem Herstellerbereich um qualitativ hochwertige und getestete Güter handelt. Auch Fleck hat sich dazu verpflichtet, spezifische Flachdachprodukte ab sofort regelmäßig überprüfen zu lassen.

Ein Versprechen von Fleck an die Verbraucher

Ein besonderes Merkmal der RAL Gütesicherung ist die Objektivität und Neutralität der Güte- und Prüfbestimmungen, wobei die Güteausschüsse eine zentrale Rolle spielen. Dank diesem bewährten System können sich Verbraucher und Wirtschaft ebenso wie öffentliche Auftraggeber an den RAL Gütezeichen orientieren. Für Fleck bedeutet dies, dass alle Flachdach-Produkte fortan regelmäßig kontrolliert werden müssen. Dies garantiert, dass jedes Fleck-Flachdachprodukt den Qualitätsansprüchen der RAL Gütegemeinschaft entspricht.

Ein Gütezeichen für Qualität

Der Gütesicherung Flachdachsysteme & Services liegt ein umfassender Qualitätsbegriff zugrunde. Neben Normen und gesetzlichen Bestimmungen, die jeweils nur einzelne Komponenten der Produkte einbeziehen, werden hier viele weitere Aspekte, die für die Nutzung wichtig sind, bewertet und kontrolliert. Diese Bestimmungen werden von den Mitgliedern gemeinsam definiert, wodurch ein verlässliches technisches Regelwerk entsteht. In diesem wird aufgezeigt und erläutert, welche Qualitätsmerkmale die jeweiligen Produkte erfüllen müssen. „Uns war besonders wichtig, dass mit dem neuen Gütezeichen für die Bauherren und Planer sowie den Fachhändler auf Anhieb erkennbar ist, dass es sich bei den Flachdach-Produkten von Fleck um qualitativ hochwertiges Dachzubehör handelt, das die Flachdach-Dachhandwerker aus Überzeugung anbieten bzw. verarbeiten können“, so Fabian Ewald, technischer Leiter bei Fleck.

RAL: Ein dreistufiger Zusammenschluss

Die RAL Gütesicherung umfasst drei organisatorische Stufen: Das RAL Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. fungiert als Dachorganisation und betreut die Gütegemeinschaften, kontrolliert die Einhaltung des Regelwerks und schützt den Begriff „Gütezeichen“ vor Missbrauch. Darauf folgt die sogenannte Gütegemeinschaft, die sich aus Betrieben und Unternehmen zusammensetzt, die das jeweilige Gütezeichen benutzen. Gleichzeitig sorgt die Gütegemeinschaft dafür, dass die Mitgliedsunternehmen hinsichtlich der Einhaltung der Güte- und Prüfbestimmungen überwacht werden. Zuletzt folgen die Gütezeichenbenutzer. Das sind die Unternehmen, die sich freiwillig dazu verpflichten, die Kriterien der RAL Gütesicherung zu erfüllen.

zuletzt editiert am 25.11.2021