Der technische Leiter bei Fleck, Fabian Ewald (l.), und Produktmanager Peter Nowack (r.) freuen sich, mit der horizontalen Dachdurchführung dem Markt ein neues Produkt präsentieren zu können. (Quelle: Fleck)
Der technische Leiter bei Fleck, Fabian Ewald (l.), und Produktmanager Peter Nowack (r.) freuen sich, mit der horizontalen Dachdurchführung dem Markt ein neues Produkt präsentieren zu können. (Quelle: Fleck)

News

23. March 2022 | Teilen auf:

Vaillant kooperiert mit Fleck

Mittelständisches Familienunternehmen aus dem Ruhrgebiet trifft auf internationales Traditionsunternehmen aus dem Bergischen Land: Vaillant geht Kooperation mit Fleck ein.

Die Ursprünge der Vaillant Group reichen bis in das Jahr 1874 zurück – heute ist das Unternehmen als Markt- und Technologieführer für Heizung, Lüftung und Klima weltweit bekannt. Auf der Suche nach einem Hersteller für einen waagerechten Dachdurchgang, der für das dezentrale Lüftungssystem „recoVAIR VAR 60“ genutzt werden kann, ist das Unternehmen mit Hauptsitz in Remscheid eine Zusammenarbeit mit Fleck eingegangen. Der Dachzubehörhersteller hat eigens für Vaillant einen Durchgang mit 90-Grad-Neigung entwickelt, um einen Luftaustausch über das Dach zu ermöglichen.

Lösung für Belüftung von Dachräumen

"Wir freuen uns sehr darüber, dass wir den Kunden von Vaillant mit unserer horizontalen Dachdurchführung nun eine einzigartige Lösung bieten können, um eine optimierte Belüftung von Dachräumen ohne Außenwand zu realisieren“, berichtet Peter Nowack, Produktmanager bei Fleck. Ein weiterer Vorteil der waagerechten Dachdurchführung ist, nach eigenen Angaben, der Ablauf des Kondensates nach außen. Damit entfällt der sonst bei senkrechten Dachdurchführungen notwendige innenliegende Kondensatablauf sowie die dazugehörigen baulichen Maßnahmen.

Integration des Lüftungssystems in jedes Gebäude

Das recoVAIR VAR 60 lässt sich laut Hersteller problemlos in jedes Gebäude integrieren. Weil es kein Luftkanalsystem benötigt, eignet sich das Lüftungssystem besonders für die Nachrüstung und Modernisierung. Das Lüftungsgerät wird raumweise installiert und sorgt für eine kontrollierte Einzelraumlüftung oder im Geräteverbund für eine kontrollierte Belüftung ganzer Wohnbereiche und Gebäude. Damit keine Energie verloren geht, arbeitet recoVAIR VAR 60 nach dem Prinzip der regenerativen Wärmerückgewinnung. Die Wärmeenergie der ausströmenden Abluft wird in einem Keramikwärmespeicher zwischengespeichert und an die einströmende Zuluft abgegeben.

Optimale Integration in bestehende Dachfläche dank Individualisierung

Eine optimale Integration der horizontalen Dachdurchführung in die bestehende Fläche eines Steildaches wird bei Fleck durch die Möglichkeit der Individualisierung gewährleistet. Das Produkt kann passend für nahezu 300 Typen von Dachpfannen hergestellt werden und wird immer in der Farbe der jeweiligen Eindeckung lackiert. Der Hersteller hat einen eigenen Konfigurator für dieses Produkt entwickelt (fleck-dach.de/services). Darin kann auch angegeben werden, ob zusätzliches Zubehör, wie z. B. Verbindungsmuffen für das Anschlussrohr DN 150, benötigt werden.

zuletzt editiert am 23.03.2022