ZVDH Info- und Spendenseite. Quelle: ZVDH Quelle: ZVDH
ZVDH Info- und Spendenseite. Quelle: ZVDH

Markt

26. July 2021 | Teilen auf:

ZVDH: Aktion "Fluthilfe Dachdecker"

Der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V. (ZVDH) hilft aktiv bei der Bekämpfung von Folgen der Flutkatastrophe Mitte Juli 2021. Insbesondere betroffenen Dachdeckern und Dachdeckerinnen soll geholfen werden. Dafür wurden in kurzer Zeit diverse Kanäle und Spendenkonten ins Leben gerufen.

Der ZVDH ließ vor einigen Tagen verlauten, dass die Aufräumarbeiten in den vom Hochwasser verwüsteten Gebieten in NRW und Rheinland-Pfalz mittlerweile vorangehen. Nach und nach wird das Ausmaß der Schäden sichtbar, unter denen auch zahlreiche Dachdeckerbetriebe in unterschiedlichem Umfang betroffen sind.
Die Landesinnungsverbände Nordrhein, Westfalen und Rheinland-Pfalz haben bereits gezielte Hilfsaktionen für die betroffenen Betriebe auf den Weg gebracht. Dies reicht von Materialbörsen über aktive Kollegenhilfe in den Innungen bis hin zu Spendenaktionen. Zudem wurde für die Berufsorganisation eine zentrale Infoseite eingerichtet, über die sich betroffene Betriebe, aber auch diejenigen Kolleginnen und Kollegen, die aktiv helfen wollen, informieren können. Ebenfalls ist auf der Seite eine Bankverbindung aufgeführt, um Geld für Betroffene zu spenden.

ZVDH Info-Seite & Spendenkonto

Flutkatastrophe: Wir helfen | Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks

Auch die Würth-Gruppe unterstützte die Menschen in den Katastrophengebieten mit Geld- und Sachspenden im Wert von insgesamt 5 Millionen Euro.

Immer up to date

Kurzfristige Informationen werden über die Facebook-Seite und den Newsletter des ZVDH geteilt.

Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V. – Facebook

Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V. –Newsletter

Die BG Bau informiert zudem darüber, inwieweit Helfende der Flutkatastrophe bei Unfällen geschützt und versichert sind.

Rechtliche Informationen für Versicherte können Sie hier nachlesen.