Spatenstich für das neue Bauder-PVC-Kunststoff-Dachbahnenwerk in Schwepnitz. Die Investition hierfür beträgt 30 Millionen. v.l.n.r.: Frank Bornemann, Geschäftsführer, Vollack Sachsen; Andreas Pohontsch, Werkleiter Bauder-Werk Bernsdorf und Schwepnitz; Bürgermeisterin Elke Röthig, Gemeinde Schwepnitz; Mark Bauder, Geschäftsführer Bauder; Bauleiter Stefan Eckardt, Eurovia; Architekt Knut Singer, Vollack. Foto: Bauder
Spatenstich für das neue Bauder-PVC-Kunststoff-Dachbahnenwerk in Schwepnitz. Die Investition hierfür beträgt 30 Millionen. v.l.n.r.: Frank Bornemann, Geschäftsführer, Vollack Sachsen; Andreas Pohontsch, Werkleiter Bauder-Werk Bernsdorf und Schwepnitz; Bürgermeisterin Elke Röthig, Gemeinde Schwepnitz; Mark Bauder, Geschäftsführer Bauder; Bauleiter Stefan Eckardt, Eurovia; Architekt Knut Singer, Vollack. Foto: Bauder

News

21. January 2021 | Teilen auf:

Bauder: Spatenstich in Schwepnitz

Am 20. Januar 2021 war unter Teilnahme der Bürgermeisterin der Gemeinde Schwepnitz, Elke Röthig offizieller Baubeginn und „Spatenstich“ für die Produktionsanlage für PVC-Dachabdichtungsbahnen. Mit dem Werksneubau in Schwepnitz investiert der Dachspezialist und Marktführer Bauder in die Zukunft und möchte damit die steigende Nachfrage abdecken.
 

Mit einer Investitionssumme von rund 30 Millionen Euro und auf insgesamt rund 41.000 m² Nutzfläche entsteht in direkter Nachbarschaft zum bestehenden Werk ein Gebäudekomplex, in dem sukzessive bis zu 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Platz finden.

 „Schwepnitz ist für uns ein guter Standort“, freut sich Mark Bauder über diese Entscheidung für das neue Werk für PVC-Dachabdichtungsbahnen. Seit 2000 produziert die Paul Bauder GmbH & Co. KG, Europas führender Hersteller von Dachsystem für Steil- und Flachdächer, hochwertige FPO-Kunststoffdachbahnen in Bernsdorf, dann ging es aus Platzmangel mit der Produktion in die direkte Nachbarschaft, nach Schwepnitz.
Laut Hersteller eine Erfolgsgeschichte, weshalb bereits im November 2019 zusammen mit der Bürgermeisterin von Schwepnitz ein weiterer Spatenstich für ein neues Fertigwaren- und Rohstofflager und eine Halle für die Häckselei erfolgte.

Hier werden Produktionsabfälle hochwertiger FPO-Kunststoffbahnen aufbereitet, die wieder bei der Produktion neuer Bahnen eingesetzt werden. Recycling ist bester Umweltschutz. Und jetzt kommt die modernste Produktionsanlage Europas für PVC-Dachabdichtungsbahnen nach Schwepnitz. Innovationen und umfangreiche Investitionen in neue Werke sichern unter anderem die Zukunft des inhabergeführten Familienunternehmens.

Innovative Produktion und sichere Arbeitsplätze

„Man sieht, der Standort gefällt uns“, so der Werkleiter Andreas Pohontsch. „Das Engagement von Politik und Mitarbeitern ist hervorragend. Gerne investieren wir hier in die gemeinsame Zukunft.“

Die Investition von rund 30 Millionen Euro ist erforderlich, da die vorhandenen Anlagen an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen, gleichzeitig aber mit einer erhöhten Nachfrage vor allem in Europa zu rechnen ist. Bereits 2021 sollen die ersten 15 neuen Mitarbeiter mit der innovativen Technologie vertraut gemacht werden. Im gleichen Jahr plant das inhabergeführte Familienunternehmen auch die Einstellung von Auszubildenden in den Werken Bernsdorf und Schwepnitz.

Neben der bereits bestehenden Photovoltaik-Anlage auf dem Produktionsgebäude in Schwepnitz sind weitere Anlagen auf den Dächern der Neubauten vorgesehen. Auf dem Bürogebäude sogar in Kombination mit einer Dachbegrünung – einem Dachaufbau, dem die Zukunft gehört.

Bauder ist es ein besonderes Anliegen, dass ein hohes Qualitätsniveau bei der Verlegung von Flach- und Steildachsystemen gewährleistet ist. Deshalb wird auch an die Ausbildung und Weiterbildung der Kunden, Verarbeiter und Handel investiert. Dazu wird ein modernes „Technikum“ gebaut, in dem entsprechend qualifizierte Weiterbildungsmaßnahmen stattfinden. Ein wichtiger Beitrag in Richtung auch im Hinblick auf den derzeitigen Fachkräftemangel im Dachdeckerhandwerk